vom 10.5.2011 18:57
F. F.

frankreich

hey :)
ich bin gerade mitten in meinem jahr in frankreich, auch als vegetarierin...
ich muss sagen, hier ist es schonmal echt schwieriger als in deutschland weil vegetarier in frankreich echt selten sind, ich kenne viele, die einfach garnicht wissen, was das denn genau ist, ein vegetarier....
in der schule gibts zum glück immer irgendwas vegetarisches, auch wenns meistens "nur" ein baguette mit butter ist... daheim ist das schon etwas schwieriger, meine gastfamilie versteht mich leider überhaupt nicht wirklich, ich esse eben immer das gemüse, was es nebenher gibt aber sie wollen keine rücksich drauf nehmen, dass ich eine suppe, in der fleisch mitgekocht wurde, eigentlich nichtmehr esse... das fleisch ist ja in großen stücken und man kanns rausholen^^ also wenn du in dem punkt wirklich keine kompromisse eingehen willst (die suppe z.b. esse ich dann wohl oder übel, sonst gibts nämlich nichts), dann ist frankreich nichts für dich...
ich weiß von urlauben, dass england ziemlich "vegetarierfreundlich" ist, auf allen produkten im supermarkt, die vegetarisch sind, ist z.b. ein kleines "v" drauf, in den meisten restos auf der speisekarte auch, ich denke deshalb, die müssten veggies gewohnt sein ;)
liebe grüße :)

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:
vom 12.6.2011 13:25

Schwierigkeiten als Vegetarier

Als so extremer Vegetarier wuerde ich nicht nach Japan gehen wollen. Nicht unbedingt, dass man hier nicht Fleisch umgehen koennte, man koennte sich ohne Probleme nur das Gemuese aus dem ITAMEMONO oder NABE fischen, aber viele Gerichte enthalten DASHI, das ein abgekochter Sud aus KOMBU, einer Seetangart, und getrockneten Fischflocken ist. Ohne das z.B. Nudeln zu kochen stelle ich mir sehr aufwaendig vor, da es nicht wirklich eine Alternative dazu gibt. Vielleicht DASHI mit getrockneten Minifischen anstelle von Bonitoflocken.

Bei mir enden doch ein grosser Teil Gerichte doch vegetarisch, aber fuer Leute zu kochen, die auch Fisch nicht anruehren, waere mit normalen japanischen Gerichten nicht wirklich moeglich.

Und uebrigens ist das Konzept von "vegetarisch leben" nicht wirklich gut bekannt, und die Einzigen, die neben Auslaendern und ein Ausnahmejapanern danach leben, sind buddhistische Moenche und Priester. Und die haben im Laufe der Zeit eine fleischfreie Kueche entwickelt, die aber nicht wirklich weit verbreitet ist und im Restaurant relativ teuer ist.

LG

Diskussionsübersicht
9.1.2011
Sophie L. Norwegen GLS 2010/11
9.1.2011
Sophie L. Norwegen GLS 2010/11
9.1.2011
Johanna H. Norwegen YFU-DE 2010/11
9.1.2011
Sophie L. Norwegen GLS 2010/11
10.2.2012
Neele M. USA 2013/14
11.2.2012
Sophie L. Norwegen GLS 2010/11
11.2.2012
Neele M. USA 2013/14
9.1.2011
Steffi X. USA 2011/12
9.1.2011
Sophie L. Norwegen GLS 2010/11
10.1.2011
Tine S. Lettland YFU-DE 2009/10
30.4.2011
Franziska M. Kanada 2011/12
30.4.2011
Josi L. USA YFU-DE 2012/13
9.5.2011
A. M. USA TravelWorks 2011/12
9.5.2011
A. M. USA TravelWorks 2011/12
10.5.2011
F. F.
frankreich
14.9.2011
Julia F. Argentinien AFS-DE 2011/12
5.10.2011
Rike K. Thailand AFS-DE 2012/13
5.10.2011
Rike K. Thailand AFS-DE 2012/13
26.2.2012
Tine S. Lettland YFU-DE 2009/10
X Schließen
Success
Error
0.64