Frage zum Gastfamilienwechsel

Hi,
Ich bin jetzt seit knapp 3 Monaten in Indiana. Ich hab mir das mit dem Gastfamilienwechsel wirklich gut überlegt. Mein Problem ist einfach das ich hier mitten auf dem Land bin und gar keine Möglichkeiten habe. Ich habe wirklich versucht an allem irgendwie Freude zu finden aber es ist echt schwer. Im Grunde habe ich kein Problem mit der Gastfamilie, außer dass sie mich zwingen jeden Sonntag 4 Stunden in der Kirche zu verbringen. Nach 2 Monaten hab ich ihnen gesagt das ichs mir die Kirche angeschaut hab und versucht hab aber das ich gemerkt hab das ich lieber zuhause bleiben würden und das es kein Problem für mich wäre alleine zu sein. Darauf haben sie gesagt das ich sie enttäuschen würden und meine 17 jährige Gastschwester auch zur Sonntagsschule und zum Gottesdienst muss und das es in ihrer Familie eben Pflicht ist. Das könnte ich vielleicht auch noch akzeptieren aber da ich 20 min mit dem Auto von der Schule und all meinen "Freunden" wegwohn, bin ich total auf das Auto meiner Gastschwester angewiesen, da kein Bus zu mir nachhause fährt. Wenn meine Gastschwester dann nach der Schule manchmal zu ihrem Freund geht, der aus irgendeinem Grund nicht mit mir redet und mir das Gefühl gibt das er es einfach nur nervig findet das ich hier bin, bin ich gezwungen meine zeit auch dort zu verbringen. Ich hab schon gesagt das ich lieber nachhause gehen würde aber meine gastschwester meinte dann, dass ich auch dort meine Hausaufgaben machen könnte. Ich langweile mich einfach nur zu Tode und werd dann halt richtig traurig wenn ich daran denke, dass es einfach besser sein könnte. Ich hab wirklich keine falschen Erwartungen gehabt oder zu hohe Ansprüche aber ich fühle mich hier einfach unwohl und denke das es das ganze Geld das meine Eltern besahlt haben nicht wert ist. Natürlich gibt es während einem Austauschsjahr auch mal Tiefs, aber das ich das Ganze hier gar nicht genießen kann finde ich einfach nur schade. Ich habe auch schon Fußball gespielt aber meine ganzen Freunde wohnen einfach weiter weg und am Wochenende muss ich um 11 zuhause sein und darf nicht bei jemand anderem übernachten.
Jetzt wollen meine Eltern in Deutschland die Organisation fragen ob es möglich wäre zu meinem Cousin nach North Carolina zu wechseln. Er und seine Frau haben ein großes Haus und er wäre bereit mich aufzunehmen. Ich wär echt so froh dort hin zu wechseln und auch auf eine größere Schule zu gehen. Da ich schon eine Gastfamilie hätte wäre es auch weniger Aufwand für meine Organisation. Ich hab jetzt Angst das es nicht funktioniert weil ich den Staat wechseln würde. Und ob es möglich ist einen Schulplatz zu finden? Vielleicht hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen. Smily

Danke schon mal im Vorraus!

Diskussionsübersicht
14.10.2013
Frage zum Gastfamilienwechsel
X Schließen
Success
Error
0.65