vom 21.11.2016 13:03
M. S.

Finnland - trotz der ungewöhnlichen Sprache?

Terve Lena :)

Freut mich, dass du dich für Skandinavien interessierst, meine Antwort hat so lange auf sich warten gelassen, weil ich mit meiner Gastfamilie übers Wochenende Familie besucht habe. Wir haben allerdings alle sehr über deine Lappland Frage gelacht Thumb up

Ja, es schien mir sehr gefährlich beim Klettern auf den rutschigen kantigen Felsen, die steil eine Schlucht bildeten. Allerdings sollte ich wahrscheinlich aus dieser Erfahrung lernen, mehr auf meinen Körper und meine Fähigkeiten zu vertrauen, so wie unsere Lehrer auf dem Ausflug.

Zu deiner Frage:

"Wieso Finnland? Wieso z.B. nicht ein englischsprachiges Land oder wenigstens eins mit leichterer Sprache wie Norwegisch oder Schwedisch? Wie kommst du mitder Sprache klar?"

Ich hatte genau die Selben Fragen wie du und hätte mich auch fast für ein englisch oder spanisch sprachiges Land entschieden.
Ich denke bei der Entscheidung für welches Land sollte das Interesse an der Kultur des Landes der ausschlaggebende Grund sein. Denn die ist es die deinen Alltag im ATJ gestaltet.

Eine Sprache ist mehr als Grammatik lernen und Texte übersetzen. Sie ist Werkzeug um mit anderen Menschen zu kommunizieren, sie kennen und lieben zu lernen und von ihnen zu lernen.
Finnisch ermöglicht mir diese kleine, aber besondere Kultur kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen, die mich noch lange bereichern werden.
(Also auch wenn ich Finnisch wahrscheinlich nicht für meine berufliche Zukunft brauchen werde, brauche ich sie doch um dieses tolle Land zu verstehen.)

Wenn man weiß wie und interessiert ist dann kann man jede Sprache lernen und es heißt wer Finnisch kann, kann alles lernen :)

Wie genau ich Finnisch gelernt habe, werde ich auf jeden Fall in einem ausführlichen Blogbeitrag erklären.
Aber hier kurz zusammengefasst für dich:
Ich hatte vor meiner Abreise so um die 100 bis 150 Wörter (mehr wenn man Zahlen mit einschließt) gelernt. Grammatik hatte ich dabei erstmal außen vorgelassen, die braucht man erstmal nicht um verstanden zu werden und das ist ja das Ziel der Komunikation.

In meinen ersten drei Monaten hier habe ich FINNISCH A1 erreicht. (Falls dir A1 nichts sagt, google mal Cef :))

Wenn man einen Blick auf die Finnlandkarte wirft, dann bin ich in der Mitte links platziert :) Und damit bin ich sehr zufrieden:)

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen ausreichend beantworten, falls du noch Fragen hast, freue ich mich sie dir zu beantworten :)

Terveisin ja hyvää päivää!

Diskussionsübersicht
19.11.2016
Lena Joy G. 2017/18
21.11.2016
M. S.
Finnland - trotz der ungewöhnlichen Sprache?
X Schließen
Success
Error
2.16