Familie wechseln

hi
ich bin jetzt schon 6 Monate in meiner Gastfamilie ( mehr) und nur noch 4 Monate hier. trozdem möchte ich nun die Familie wechseln, wir hatten schon immer problem und dann gings wieder 2 Wochen und dann wieder nicht mehr und dann mal wieder 2 Wochen gut....... aber ich habe keine Lust mehr mich alle 2 Wochen schlecht zu fühlen. un darum werde ich jetzt wohl doch noch wechseln, ich habe darüber in den letzten 6 Monaten schon x mal nachgedacht und nun werde ich das auch in die tat umsetzten. mein problem ist nur ich wohne hier in einer Estnischen kleinstadt mit gerade mal 7000 Einwohnern, die change hier eine zweite FAmilie zu finden sind sehr gering. ich muss selbst sehr aktiv mit suchen. naja aber ich wollte mal hören, wie eure erfahrungen mit getauschten Familien sind wenn ihr denn welche habt und vorallem wie bei euch die Zeit war zwischen sagen, dass ihr gehen wollt und dem tag an dem ihr dann gehen konntet. ich hab das grosse Geschpräch mit meiner Familie noch for mir und habe gerade kein besonders gutes Bauch gefühl mich jetzt auf den Weg nach hause zu machen ...................... aber ich glaube, dass wird für mich das beste. und wenn ich Glück habe, dann kann ich ja doch hier in der nähe noch jemanden finden. ( drückt mir bitte die Daumen zumindest alle die die gerade zuhause sitzen und nichts anderes zu tun haben )

also dann ich würde mich freuen was zuhören mara

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:

Re: Re: Familie wechseln

ich hab gestern mit der Familie geredet. dann kam so ein mist wie nein das ist gar nicht not wendig dabei raus. ich hätte mich da eigendlich ja besser fühlen sollen weil ich nicht weg muss. naja statt dessen hab ich als ich ins Bett bin angefangen zu heulen weil das Gesprech eigendlich nur betätigt hat dass ich gehen möchte also wir wohl noch ein grosses gesprech gefürt werden müssen. arg
sie haben mir total ein schlechtes Gewissen gemacht weil sie meinten man hätte ihnen gesagt, einen Austauschschüler aufzunehmen sei so ein positives Erlebniss aber wir hatten das noch nicht. da dachte ich nun muss ich alles versuchen dass das Ende doch noch schön wird aber mit ner Nacht schlafen will ich nur noch weg. ich werde warscheinlich auch die Stadt und alles wechseln müssen. das fiehle mir schwer weil ich hier Freunde und nen Freund habe aber das ist in jeemfall besser als bleiben und versuchen doch nie da zusein.
sie haben mich fast ausgelacht, weil ich ihnen noch nicht genau sagen konnt wohin ich dann ginge und all das. und sie haben wir quasi verboten über sie zu reden. das regt mich total auf. sorry, ich bin nicht so gut drauf darum ist das hier so negativ. naja. es ist echt irgendwie dumm gelaufen. ich wünsch dir dass du schnell jemanden findest. mit welcher org bist du denn in England??????
würde mich echt freuen von dir zu hören wie es so weiter geht. mara

Familie wechseln

Ich habe nach ungefär 5 Monaten meine Gastfamilie gewechselt und dabei die Erfahrung gemacht, dass so jede Fam. ihre Vor- und Nachteile hat.
In meiner ersten Familie gab es ständig Stress mit meiner jüngeren Gastschwester traurig , dafür hatte ich nette Gasteltern (wenn auch ein bisschen überbesogt). In der zweiten Familie verstand ich mich mit meinen Geschwistern prima, aber meiner Gastmum schien ich nur auf die Nerven zu gehen. Kein Ahnung, warum sie mich eigentlich aufgenommen hatten., wenn keine Zeit für einen Gast da ist unhappy
Inzwischen bin ich ieder zu Huase, habe zur ersten Familie aber noch guten Kontakt und vielleicht kommen neine ältere gastschwester und okaasan (Gastmutter) im Herbst nach Deutschland Grins

Du musst das tun was das beste fuer dich ist

Hi!!!!
Ich hab auch meine Familie nach einiger Zeit gewechselt.
Man macht so etwas nur einmal und man moechte so gute Erfahrungen wie moeglich haben. Das man mit der Familie nicht klarkommt, kann passieren.
Ich finde ews bringt ueberhaupt nichts, wenn du dich damit quaelst und die ganze Zeit ungluecklich bist.
Ich habe meine Familie gewechselt, 2 Monate nachdem ich angekommen bin.
Das war das beste fuer mich,was ich machen konnte. Meine jetztige Familie ist super nett, und ich bin super froh,dass ich diese Entscheidung getroffen hab.
ich hoffe du machst das ,was fuer dich am besten ist.
Wuensche dir noch eine coole Zeit
Antonia

X Schließen
Success
Error
0.88