vom 2.11.2016 17:48
N. G.

Erfahrung mit Abbruch / Verkürzung des ATJ

Hey Ihr!

Hat jemand von euch Erfahrung mit einem Abbruch des Austauschjahres bzw einer Verkürzung von 10 auf nur 5 oder 6 Monate?? Denke darüber gerade sehr viel nach und mir würden jegliche Tipps sehr helfen! Auch im Bezug wie man darüber mit seiner Gastfamilie und Organisation redet etc. Danke und Liebe Grüße!

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 3 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:

Frag die Organisation

Hallo,
kommt darauf an, ob du grade schon im Austauschjahr bist oder nicht. Generell kann dich ja niemand zwingen, da zu bleiben.

Falls du zurück möchtest, weil du im Austausch Probleme hast oder dich einsam fühlst, rate ich dir zuerst mal zu versuchen das Problem zu lösen. Deine Familie und Organisation sind dafür da, dir zu helfen - fordere das auch ein!

Wenn du wirklich früher weg möchtest, kannst du versuchen, dass deine Organisation den Flug umbucht, so dass du ihn nicht privat bezahlen musst. Außerdem kannst du (wenn du das möchtest) der Familie ein gutes Gefühl geben, indem du ihnen zeigst, dass der Abbruch nicht an ihnen sondern z.B. an deinem Heimweh liegt.

Im Gespräch mit der Organisation musst du keine Scheu haben, das ist für die kein Tabu. Eventuell ist es aber besser, wenn deine Eltern das Gespräch führen, und sie sich vorher nochmal den Vertrag durchlesen.

Viele Grüße
Johannes

danke

Lieber Johannes!
Danke schon mal für den tipp, also ich bin gerade in Amerika (seit ca. 3 Monaten) und bin noch zusätzlich krank geworden jedoch eine Krankheit die dafür bekannt ist sogar bis zu 2 Monate anzudauern und es fällt mir nur ziemlich schwer das ohne meine eltern und in einem fremden Land durchzustehen.

Liebe Grüße

ggf. unterbrechen

Hallo,
vielleicht kannst du dein Austauschjahr ja auch für die Dauer der Krankheit (Pfeiffersches Drüsenfieber?) unterbrechen. Je nach Orga. Versuch', deine Unzufriedenheit und die Krankheit getrennt zu betrachten: Würdest du auch gehen wollen, wenn du gesund wärst?
Rede aber auf jeden Fall über die Entscheidung mit deiner Familie und Gastfamilie, da steckt ja schon ordentlich $$$ in so einem Austauschjahr. Kann dich deine Gastfamilie für diesen Zeitraum pflegen?

Vielleicht bist du auch grade nur ein paar Tage wirklich traurig, und du schätzt das ganze bald anders ein?

Naja, das macht die Entscheidung jetzt alles nicht leichter, aber ich glaube dass dir alle Personen in deinem Umfeld dabei grade helfen können - du musst das nicht allein durchstehen.

Diskussionsübersicht
2.11.2016
N. G.
Erfahrung mit Abbruch / Verkürzung des ATJ
2.11.2016
N. G.
X Schließen
Success
Error
0.24