Englisch oder doch Französich oder Spanisch?

Hi liebe Community,

Ich habe mich derzeit bei Ayusa, ODI und STS beworben für die USA.(Ayusa für ein Teilstipendium)
Losgehen soll es dennoch erst nächstes Jahr im Sommer, also 2015.
Vor ein paar Tagen ist mir in den Sinn gekommen, vllt doch in ein Land zu gehen, wo nicht englisch gesprochen wird.
Ich hätte da ein französisch- oder spanisch-sprachig gedacht.
Ich habe französisch seit 3 Jahren in der Schule und steh darin auch recht gut, so ca. 1-2. Spanisch hab' ich noch nicht, will es aber nächstes Jahr dazu wählen. Ich weiß nicht, ob ich mich vllt doch noch bei einer weiteren Organisation, vllt AFS bewerbe und dort ein paar Länder angebe, wo französisch oder spanisch gesprochen wird.
Mir ist es wichtig nach dem Austausch alle Sprachen weiterzumachen.

Hatte jemand ein ähnliches Problem, Entscheidung zwischen englisch oder doch französisch oder spanisch? und wenn ja was würdet ihr mir empfehlen.

Wäre super nett, wenn ihr mir helfen würdetSmily

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:
vom 12.6.2014 22:19
S. S.

Franzsösisch und Spanisch...

Hey,
also bei mir war das so: Ursprünglich wollte ich letzten Herbst für 3 Monate nach Paris, aber es gab Probleme mit meinem Austauschschüler und dann konnte ich leider nicht fahren. Das hat mich damals echt geärgert, vor allem weil ich mein Französisch verbessern wollte, weil ich schon ganz gut war. Nun zum Glück war es noch rechtzeitig, um mich für die Winterabreise dieses Jahr zu bewerben und jetzt bin ich seit einigen Monaten in Südamerika, weil ich mich für Spanisch entschieden habe. Ich muss zugeben, dass so gar nicht in diese Kultur passe, weshalb ich mich oft gefragt habe, warum ich nicht woanders hin bin. Spanisch ist auf jeden Fall eine wichtige Sprache (in Argentinien hier findet man kaum Leute, die Englisch sprechen, was die auch ganz frei zugeben Grins ). Dennoch muss ich zugeben, dass wahrscheinlich meine 2,5 Jahre Französisch echt umsonst gewesen sind, weil ich schon wieder alles vergessen habe Ohnee Das Problem bei mir war nämlich, dass ich Spanisch und Französisch gerne mal durcheinander haue und deswegen auf Wiederholung verzichtet habe. Was ich dir raten würde: Überlege dir ganz genau, ob du dich in der Lage dazu siehst, dich an die entsprechende Kultur anzupassen. Ok, das klingt vielleicht total bescheuert, weil man genau deswegen ins Ausland geht, aber wenn du zum Beispiel etwas ruhiger bist und nicht so gerne ausgehst, würde ich nicht Lateinamerika nehmen, das könnte schief gehen. So meine ich das. Würde mich auf jeden Fall vorher seeeeeehr gut über die Menschen und Erfahrungen anderer Austauschschüler informieren und dann die Kultur nehmen, die dir am besten zusagt Smily
Ich hoffe ich konnte dir immerhin etwas helfen Zwinker
Liebe Grüße

Same Here!

Hey,

ich weiß das wird dir jetzt kaum weiter helfen aber mir geht es ganz genau so! Ich wäre eigentlich schon letztes Jahr gegangen und mir war sofort klar, ich muss in die USA! Leider musste ich mein ATJ auf nächstes Jahr verschieben, und auf einmal bin ich mir total unsicher. Ich habe jetzt schon fast 4 Jahre Französisch gelernt, und ich fange genau wie du nächstes Schuljahr mit Spanisch an. Nun ja, jetzt bin ich mir echt unsicher ob ich wirklich in ein englisch sprachiges Land möchte, denn mein Englisch ist eigentlich ziemlich gut (ja, ich weiß es hört sich eingebildet an, aber mir fällt grade keine bessere Formulierung ein).
Ich wollte dich nur wissen lassen, dass du nicht alleine mit dem Problem bist. Pro und Contra Listen helfen aber auch wenig, als kleiner Tipp. Das hab ich nämlich alles schon ausprobiert und bin immer noch bei null haha.
Vielleicht weißt du ja, was du später mal machen willst, darauf könnte sich deine Wahl ja ein bisschen beziehen. Ich zum Beispiel möchte nach dem Abitur gerne eine Zeit lang als Animateur in Clubhotels arbeiten. Dann hätte ich bestimmt Vorteile, wenn ich gutes Spanisch sprechen würde. Trotzdem bin ich mir unsicher, ob ich wirklich in ein spanisch Sprachiges Land gehen sollte, weil ich doch noch ein bisschen auf mein Gefühl vertrauen will und mich nicht auf die Zukunft beziehen will.
Ins geheim hoffe ich, dass einfach bald dieser Augenblick kommt wo ich mir von dem einen auf den anderen Moment sicher bin, wo die Reise hingehen soll.

Sorry, falls meine Antwort jetzt total unnötig war aber ich musste das irgendwie mal los werden. Tat mir auch ganz gut Thumb up

Liebe Grüße,

Cara

Danke für den Tipp:)

Ja, das konntest du ich bin dankbar für alles:)

vom 28.6.2014 10:56
J. F.

Welche Kultur reizt dich am meisten?

Hallo :)

Erstmal zu deiner Orga auswahl. Ich selbst war ein Jahr mit Ayusa-Intrax in den USA und ich muss sagen es hat alles problemlos geklappt, ich hatte immer Betreuer vor Ort ob hier oder in den USA die ich bei allen Problemen ansprechen konnte und die mich auch das ganze Jahr unterstützt haben! Die Vorbereitungstreffen z.B. haben mich auch echt gut aufs Ausland vorbereitet :)
Und was deinen Stipendien-wunsch betrifft habe ich viele kennengelernt die kleinere und größere Stipendien bekommen haben :)

Und für welches Land du dich entscheidest solltest du nicht davon abhängig machen wie perfekt du die Sprache sprichst, sondern ob du Teil des Landes und der Kultur werden möchtest und wo du glaubst am meisten neue und einzigartige Erfahrungen zu machen! Bei Ayusa stehen auch viele Erfahrungsberichte in der Broschüre vielleicht hilft dir das weiter :)

Ich persönlich habe diese neuen Erfahrungen in den USA gesammelt :)

ICh hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
Viel Glück und viel Spaß!

Diskussionsübersicht
12.6.2014
Englisch oder doch Französich oder Spanisch?
14.6.2014
S. S.
13.6.2014
Cara D. Argentinien Experiment 2015/16
14.6.2014
14.6.2014
Lilly S. Kanada MAP 2014/15
18.6.2014
Lilly S. Kanada MAP 2014/15
X Schließen
Success
Error
0.51