England 2014

Hallo ich möchte nächsten Sommer für ein Jahr nach England. Ich habe aber keine Ahnung mit welcher Orga ich fahren soll unhappy Ich fand icx und ef sahen ganz gut aus aber von ef haben ja viele abgeraten. Hat vielleicht jemand eine Idee?

danke schon mal im Voraus Smily

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:
vom 1.9.2013 10:14
S. R.

AFS

Schau doch mal bei AFS! Das ist eine der grössten Austauschorganisationen und sie arbeiten gemeinnützig.

vom 2.9.2013 07:45

Gehe auch 14/15 nach England

Hallo, :)

ich werde nächstes Schuljahr auch nach England gehen, allerdings nur für 3 Monate. Aber ich freue mich, jemanden gefunden zu haben, der auch nächstes Jahr nach England gehen möchte.

Ich gehe privat, deswegen kann ich die leider nicht mir persönlichen Erfahrungen dienen, aber es gibt viele Organisationen für England. Von into, iSt und iXchange habe ich bis jetzt nur Gutes gehört.

Wenn ich dir sonst noch irgendwie helfen kann, kannst du mir gerne hier über ausgetauscht.de (auf meinen Namen klicken und dann steht dort "E-Mail schreiben") eine Mail schreiben.

LG
Laureen

vom 4.9.2013 23:15
J. P.

auf keinen Fall EF!

Hej,

du hast es schon gesagt und ich wollte hier als Ehemalige EF-Austauschschülerin in England nur nochmal nachdrücklich sagen, dass ich dir von EF wirklich nur abraten kann.

Eins kriegt EF hin, das muss man sagen: die AustauschschülerInnen untereinander lernen sich gut kennen. Dadurch hatte wir alle bis über unser Jahr hinaus sehr viel Kontakt und konnten unsere Erfahrungen austauschen.

Hier nur eine kurze Sammlung verschiedener Erfahrungen von mir und meinen FreundInnen: sexuelle Belästigung, Diebstahl, verbale Misshandlungen, fragwürdige Disziplinierung, teilweise 3 GastschülerInnen pro Familie (und gerne auch mal in einem Zimmer).

Ich persönlich hab mir nach 4 Monaten in denen ich in diversen Familien war einfach selbst eine gesucht. Ab dann gings.

Ich will dich nicht von dem Austauschjahr generell abschrecken, aber ich hatte mich damals auch erkundigt, weil ich 'nicht so gutes' von EF gehört hatte und hätte einfach mal drauf hören sollen.

Wir wollten alle unbedingt ein großartiges Jahr haben und waren 16 und hatten tausende von Euros bezahlt. 8 Jahre später kann ich sagen, dass ich mich nur frage, wie wir das damals alles verhältnismäßig willig mitgemacht haben und überstanden.

Ein paar Tipps kann ich dir geben.

1. Suche dir möglichst eine gemeinnützige Organisation.

2. Auch, wenn komische Regionaltreffen etc. nervig sein können, je enger das Netz mit der Organisation ist, desto besser kennen diese (hoffentlich) ihre Familien. Außerdem hast du so die Gelegenheit dich mit anderen AustauschschülerInnen auszutauschen, was manchmal ganz gut für den Realitätscheck ist.

3. EF z.B. (weiß nicht welche Organisation noch) geben ihren Familien in Großbritannien Geld. Daher kamen viele Probleme. Man wurde möglichst wirtschaftlich gehalten (viele GastschülerInnen in kleinen Zimmern mit wenig Essen)...das kann nicht passieren, wenn es keine Unterhaltszahlung gibt (die bei EF waren damals übrigens auch nur 200pfund). Außerdem gab es ein Gutscheinsystem wo die Gastfamilien Reisegutscheine usw. für Leistungen bekamen.

4. Willst du das Bilderbuch-England? Geh nach Schottland. (Ich hab dort jetzt ne Weile zum Studieren gelebt und es war wunderbar. Außerdem ist das Schulsystem etwas....fordernder.)


Ich kann es wie gesagt nicht aus erster Hand berichten, aber mir wurde von Rotary auch sehr gutes berichtet.


Viel Erfolg
falls du Fragen zu England (oder Schottland) hast, steh ich dir gern zur Verfügung.

Viele Grüße
J

Diskussionsübersicht
1.9.2013
Maddi :. USA ICX 2014/15
England 2014
1.9.2013
S. R.
1.9.2013
Maddi :. USA ICX 2014/15
1.9.2013
S. R.
1.9.2013
Maddi :. USA ICX 2014/15
4.9.2013
J. P.
X Schließen
Success
Error
0.67