vom 13.9.2017 20:40
S. H.

Empfehlung dfsr

Hallo, meine Tochter war über dfsr fünf Monate in Australien. Die Vorbereitungen sind super gelaufen, sehr freundliche und überaus kompetente Mitarbeiterinnen. Also, bis zur Abreise deiner Tochter seid ihr sicherlich bestens betreut. Die Organisation vor Ort, bei uns war das SCCE eine Tochtergesellschaft von dfsr, arbeitet allerdings auf einem anderen Niveau. Meine Tochter war bei ihrer Familie sehr unglücklich und wurde mit ihren Problemen nicht angehört. Es werden gerne die bestens auf ihr Exchange Programm vorbereiteten und anpassungswilligen Minderjährigen als das Problem dargestellt und nicht die Gasteltern, die mit der Aufgabe persönlich überfordert sind. Deutsche Medien haben ja schon auf das Problem aufmerksam gemacht, dass es zu wenig gute Familien für zu viele Austauschschüler gibt. Sobald deine Tochter in Australien ist, fällt sie also in den Zuständigkeitsbereich der dortigen Organisation und der Koordinatoren vor Ort, dfsr spricht gerne dort in deinem Namen vor aber mehr können sie nicht tun. Ein Familienwechsel ist prinzipiell möglich, dauert aber Wochen. Bis dahin ist es für dich wie für deine Tochter eine harte Zeit. Aber vielleicht passt ja alles gleich von Anfang an! Auf jeden Fall, alles Gute für euch!!

Diskussionsübersicht
3.9.2017
A. S.
3.9.2017
J. H.
13.9.2017
S. H.
Empfehlung dfsr
X Schließen
Success
Error
0.33