Kosten - Eltern-Forum

 
S. .

Hallo,

ich wollte noch mal kurz unsere Erfahrung in Sachen Arztbesuch USA mitteilen.

Wir haben eine 1-Jahres-Auslandsreisekrankenversicherung für unser Kind abgeschlossen mit 50 Euro Selbstbeteiligung per Krankheitsfall.
Unser Kind war jetzt einmal in einem emergency ...

Organisatorisches | 10.4.2017 | 14:15
 
P. .

Guten Tag!

Auch bei uns war die Konstellation Beihilfe und PKV. Da jedoch die PKV insbesondere in Nordamerika nicht die dort üblichen horrenden Arzt- bzw. Krankenhaushonorare bezahlt, käme eine unterbleibende weitere Absicherung einem finanziellen Ruin gleich. Selbst wenn deine ...

Organisatorisches | 29.12.2016 | 08:48
 
B. .

Hallo Zusammen,
meine Tochter ist derzeit in der USA als Austausch-Schülerin. Sie würde nun gerne länger bleiben, entweder an der Schule, an der sie gerade ist, oder sie könnte zu einer Freundin nach Calfornien.
Frage: Hat das jemand schon mal gemacht und könnte ...

Die Entscheidung | 24.10.2016 | 14:21
 
E. .

Hallo, mein Sohn ist sei August 2016 in den USA. Mit dem Vertrag der Austauschorganisation wurde gleichzeitig die Krankenversicherung mit abgeschlossen. So wie ich die Police sehen ist alles gedeckt ohne jegliche Selbstbeteiligung ( no-co Pay). Jetzt hat sich mein Sohn leider den Daumen gebrochen. Nach ...

Organisatorisches | 17.9.2016 | 08:03
 

youth for understanding - little understanding for the host family
Wir haben als Gastfamilie zeitlich versetzt zwei Austauschschüler aufgenommen. Einmal dfsr und einmal yfu. Mit yfu haben wir als deutsche Gastfamilie schlechte Erfahrungen gemacht.

dfsr ausführliche Bewerbung ...

Organisatorisches | 7.6.2016 | 15:55
 
Marlow .

Marlow .

Neuseeland NZEE 2016/17

Hallo,
ich selbst werde ab Juli 2016 auch ein Auslandsjahr nach Neuseeland machen und dort eine Highschool besuchen. Meine Eltern und ich haben uns allerdings für eine Organisation (NZEE , nzee.de) entschieden.
Ich denke man kann nicht pauschal sagen welche Variante besser ist:

Organisatorisches | 27.3.2016 | 19:01
 
Antje .

Antje .

Polen 1999/00

Hallo,

ein Jahr vor der Abreise sollten Bewerbungen geschrieben werden und mit Zusage eines Anbieters dann auch die Vorbereitungen getroffen werden. Bei einigen Anbietern ist es auch i.O. sich ein halbes Jahr vor Abreise zu bewerben, aber dies kann hier und da in der Planung dann auch bereits ...

Organisation und Kosten mit 3 Antworten
Organisatorisches | 4.2.2016 | 18:19
 

Hallo liebe Eltern,

meine Tochter möchte so gerne einen Schüleraustausch machen in den USA. Ich lese hier schon viele hilfreiche Tipps über Organisationen aber auch einiges was schief geht und das besorgt mich ein wenig.
Ein paar Anfängerfragen vorweg. Wie lange ...

Organisatorisches | 3.2.2016 | 15:53
 
S. .

Nachdem unser Sohn aus den USA zurückgekehrt ist und sich deshalb nicht mehr im Einflussbereich der amerikanischen Austauschorganisation befindet (die damit drohte ihn sofort nach Hause zu schicken, wenn er sich beschwert, möchten wir unsere Erfahrungen öffentlich machen.
Wir haben ...

Organisatorisches | 26.7.2015 | 20:21
 
M. .

Hallo, ich habe genau die Erfahrung letztes Jahr gemacht und würde mein Kind nie wieder dorthin schicken, wo man schon von Anfang an ein schlechtes Bauchgefühl hat. Ende vom Lied ist, dass meine Tochter vorzeitig zurück geflogen ist, mit ganz viel schlechten Erfahrungen, die bei besserer ...

Gastfamilie (2) HILFE.... mit 10 Antworten
Vom Gehen lassen | 1.4.2015 | 15:58
 

Hallo,

ich dachte, man muß das bei der US-Botschaft vorlegen um nachzuweisen, daß man für die Kosten in den USA aufkommen muß.

Aber ich frage auch nochmal bei der Orga nach.

Danke nochmal für Deine Info!

LG,
FC

Organisatorisches | 18.2.2015 | 14:40
 

Hallo zusammen,

für das DS-2019 Formular (für J1-Visum USA) muß man ja auch u.a. die Finanzierungsmittel nachweisen.

In unserem Fall ist es so, daß unser Sohn über eine Austauschorganisatin für 1 Jahr in die USA geht.
Müssen wir für ...

Organisatorisches | 15.2.2015 | 15:04
 
J. .

Bezüglich dem Geld kann ich auch sagen, wieso der Betrag so hoch ist obwohl es eine freiwilligen Organisation ist...
Das teuerste in dem Preis ist das Flugticket, da es ein Open end ticket ist mit dem du zu jedem Zeitpunkt nach hause fliegen kannst.
Zum Beispiel wenn eine Katastrophe ...

Die Entscheidung | 12.8.2014 | 12:20
 
Antje .

Antje .

Polen 1999/00

Soviel ich weiß, sind die Kosten für einen dritten Koffer bei manchen Fluglinien exorbitant hoch (teurer als ein Paket) und bei anderen Fluglinien noch bezahlbar. Haben Sie dies bereits recherchiert? Ihr Problem haben doch bestimmt alle Eltern und ihre Kinder, die nun nach Deutschland zurückkehren. ...

Organisatorisches | 30.4.2014 | 21:02
 
Michael .

USA 1991/92

Hallo,

Hab "... Organisation vor Ort" gelesen. Wollte mich mal einklinken.

Ich bin auf der Suche nach einer Gastfamilie für unsere 13jährige Tochter. Für einen Aufenthalt in England.

Ich will nicht über Sprachschulen gehen, weil das einfach ...

Organisatorisches | 29.4.2014 | 17:07
 
Stefan .

Stefan .

USA YFU-DE 1996/97

Liebe Steph,

ich möchte die Fehler von AFS (Deutschland ? Schweiz ? China) überhaupt nicht in Schutz nehmen. Was da gelaufen ist, ist überhaupt nicht in Ordnung.

Mir geht es nur darum, was davon pauschalisiert AFS vorgeworfen werden kann. Welche Leistungen kann ...

Die Entscheidung | 1.3.2014 | 17:32
 
Stefan .

Stefan .

USA YFU-DE 1996/97

Einfach mal bei AFS auf der Internetseite schauen. Im Gegensatz zu vielen anderen Organisationen ist AFS nämlich ziemlich transparent!

Geht es bei dir eigentlich um AFS Deutschland oder AFS Schweiz?

Die Geschäftsberichte, die die Kosten auflisten findest du hier;

Die Entscheidung | 1.3.2014 | 17:04
 

Wie Clara geschrieben hat und wie ich zuvor auch schon selbst geschrieben haben, gibt es selbstverständlich bei AFS auch hauptamtliche Mitarbeiter, so wie bei jeder Organisation! Anders geht es natürlich gar nicht.

Zu den von Clara aufgezählten Kosten kommen viele weitere Kosten ...

Die Entscheidung | 25.2.2014 | 21:03
 
Clara .

USA 2013/14

Das ist falsch. Es sind nicht alles Freiwillige, die für AFS arbeiten. Auch die Mitarbeiter im Hauptbüro müssen bezahlt werden. Andere Kosten wären zum Beispiel: Versicherung, Flug, Vorbereitung, Nachbereitung, Reise bis zur Gastfamilie, Camps, Organisationskosten z.B. für die ...

Die Entscheidung | 25.2.2014 | 00:07
 
steph .

AFS-CH 2013/14

Ja das mit den Kosten wäre wirklich mal interessant zu erfahren, auf der AFS Infoveranstaltung hatte damals auch jemand nachgefragt, aber dort schon konnten sie nichts aufzählen. Da ist mir zum ersten Mal so richtig bewusst geworden, dass ja das ganze Geld in der Organisation selbst versickert ...

Die Entscheidung | 24.2.2014 | 13:21
 

AFS (6)

Im länderspezifischen Einzelfall ist selbstverständlich alles möglich, wie Stefan bereits geschrieben hat. Insgesamt hat AFS einen guten Ruf, aber es gibt bei jeder Organisation Schüler, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, so natürlich auch bei AFS.

Für ...

Die Entscheidung | 20.2.2014 | 12:53
 
steph .

AFS-CH 2013/14

1. Zum Thema Geld. Wenn man 9000 EUR zahlt und bei AFS alle freiwillig und kostenfrei arbeiten. Was passiert dann bitte mit dem ganzen Geld? Die Kosten, die für meine Tochter entstanden sind belaufen sich auf etwa 1600 EUR alles in allem: ein Vortreffen mit einer Übernachtung (Selbstversorgerhaus) ...

Die Entscheidung | 19.2.2014 | 23:51
 
Bianca .

USA 2012/13

Ein Artikel aus dem Spiegel!!!

Genau Lesen, Organisation genau unter die Lupe nehmen! Viel wichtiger Partnerorganisation!!!

Aus meiner Erfahrung 2013/2014 (es hätte viel schlimmer sein können), trifft dieser Artikel zumindest auf 1/3 der Austauschschüler!
Leider, ...

Die Entscheidung | 14.1.2014 | 11:03
 
A. .

Leider kann ich nicht sagen ob es schon jemand probiert hat, aber ich denke eine überlegung ist es wert. Uns geht es nähmlich genau so. Und da ist sehr Entäuschend. Für meine Tochter bricht eine Welt zusammen. Soviel Arbeit und Kosten, die Vorfreude ( uns wurde vorher nicht erzählt, ...

Organisatorisches | 4.9.2013 | 08:20
 
A. .

Nachdem man ein Jahr lang alle Erfordernisse seines Vertrages erfüllt hat (medizinische Untersuchen, Vorbereitungsseminar, SEVIS, VISA, ihr kennt das ja alle) wurden wir Woche um Woche vertröstet und nun sieht es so aus, als ob unsere Orga uns fallen lässt. Hat zu viele Kinder angenommen ...

Organisatorisches | 1.9.2013 | 23:49
 

Geld (1)

Es ist unmöglich, eine Austauschorganisation bei Absage des Austauschschülers mehr als 95 Prozent (!) des Gesamtpreises erstatten zu lassen. Erstens hat die Organisation natürlich schon sehr viel mehr als 5 Prozent (!) des Gesamtpreises ausgegeben und zweitens kosten Absagen von Teilnehmerseite ...

Noch keine Gastfamilie mit 33 Antworten
Organisatorisches | 31.7.2013 | 22:02
 
M. .

Falls ein Austauschschüler zwei Wochen vor Abreisetermin aus dem Programm aussteigt, verlangen manche Austauschorganisationen 40-50% des Gesamtpreises!
Und das ist doch das Unfaire: Wenn die Austauschorga selbst zwei Wochen vor Abreisetermin mitteilt "leider nicht vermittelt" zahlt die Orga ...

Noch keine Gastfamilie mit 33 Antworten
Organisatorisches | 31.7.2013 | 17:36
 
M. .

Leider trägt der Austauschschüler das volle Risiko. In unserem Vertrag mit STEPIN stand folgendes:
- mehrere Monate vor Abflug sind bereits die ersten Raten zu zahlen.
- In Summe ist der volle Betrag noch vor Abflug fällig
- Falls bis zwei Wochen vor Abflug keine Gastfamilie ...

Noch keine Gastfamilie mit 33 Antworten
Organisatorisches | 24.7.2013 | 12:52
 
S. .

Die Entscheidung | 19.7.2013 | 20:37
 
Jörg .

Neuseeland LerNZ 2013/14

Einzelne Organisationen vergleichen ist schwierig, selbst wenn man das Internet durchforstet, ich habe das auch mal versucht. Es gibt die folgenden Probleme:

1. jeder hat in der Regel nur Erfahrung mit einer Organisation, die anderen kennt er nur vom Hörensagen. Daher hinken die meisten ...

Die Entscheidung | 18.4.2013 | 09:25
 
M. .

Nein, jedenfalls nicht konkret. Es könnten Zusatzkosten anfallen für die ärztliche Untersuchung, aber das nun noch Impfungen bzw. der Tuberkulosetest etc. notwendig wird, davon wurde nichts gesagt. Ich fürchte fast,daß dies auch "Auslegungssache" des Arztes ist, was noch alles ...

Organisatorisches | 8.2.2013 | 11:13
 
Antje .

Antje .

Polen 1999/00

Hallo,

ja, der Austausch ist in der Tat ein ganzes Familienprojekt und in der Vorbereitung sehr zeitaufwändig wie kostenintensiv. Auch während des Jahres kommen immer kleckerweise die ein oder anderen mehr oder weniger erwarteten Zusatzkosten hinzu (Päckchen, Ausflüge ...

Organisatorisches | 7.2.2013 | 19:12
 
M. .

Unser Kind soll dieses Jahr in die USA für 10 Monate (1Highschooljahr also) . Die Vorbereitungen strapazieren derzeit die elterlichen Nerven ziemlich.
Die ärztlichen Unterlagen entwickeln sich für uns zum Albtraum. Impfungen, die noch erfolgen müssen, deren Kosten wir natürlich ...

Organisatorisches | 7.2.2013 | 17:45
 
Sabine .

Neuseeland 2012/13

Hallo, bin eben erst auf "ausgetauscht" gestoßen und habe mich gleich registriert. Denn ich verfolge momentan mit Spannung alles rund um das Thema Schüleruastausch in Neuseeland. Unsere Tochter ist zur Zeit für ein halbes Jahr in Christchurch und für uns Eltern ist das auch zeimlich ...

Organisatorisches | 7.10.2012 | 08:57
X Schließen
Success
Error
0.26