Einstellung ändern

Hey,
es mag nicht so sein, wie du dir das vorgestellt hast, aber es liegt an dir etwas zu ändern. Es mag jetzt hart klingen, aber niemand in deinem Gastland "braucht" dich. Die Leute haben ihr Leben, ihre Freunde, sie haben nicht auf dich gewartet. Es liegt an dir, denen zu zeigen, dass du sie bereicherst! Sie reden mit dir, super, also leg los...frag nach, ob ihr etwas unternehmen könnt. Wieder und wieder, bei unterschiedlichen Personen. Schränke deinen Kontakt nach Hause ein und lass ich auf das Leben im Gastland ein. Klar ist das manchmal langweilig...aber dann versuch dich dort zu beschäftigen...helfe deiner Gastmutter im Haushalt, koche/backe deutsch für deine Familie. Geh auf die Leute zu, mache Vorschläge! Suche Gespräche, lass dir Dinge erklären. Wenn es dir nicht gut geht, besprech das mit deiner Familie. Du musst sie ja nicht kritisieren..aber du kannst ja sagen, dass dir langweilig ist, du enttäuscht bist, das du keine Freunde hast, dein Englisch nicht besser ist oder so. Und fragen, ob sie Tipps für dich haben, was du ändern kannst.
So wie du schreibst, deine Situation schilderst, habe ich nicht den Eindruck, dass dir ein Wechsel hilft, sondern das du deine Einstellung und dein Verhalten ändern musst.
Ich weiß, dass klingt alles hart, aber wie gesagt, die Menschen in deinem Gastland haben nicht auf die gewartet, sie haben ihr Leben, ihre Freunde...du bist diejenige, die sich anstrengen muss! Also nicht jammern, sondern etwas ändern! Die anderen kannst du nur sehr bedingt ändern, dich aber schon!
Viel Erfolg!!

Diskussionsübersicht
18.3.2014
C. J.
18.3.2014
S. S.
18.3.2014
Marion F. Panama AFS-DE 1999/00
Einstellung ändern
X Schließen
Success
Error
0.94