vom 13.8.2014 10:30
M. H.

Ein Auslandsjahr in Taiwan?

Hallo liebe Community :)

Dies ist mein erster Beitrag und richtet sich an alle zukünftigen oder ehemaligen Austauschschüler, die nach Taiwan, China, Japan oder ein anderes asiatisches Land gegangen sind/gehen wollen.

Erst mal zu mir: Ich bin im Moment 14 und würde sehr gerne 2015/16 ein Auslandsjahr machen. Als Organisation steht bei mir Rotary fest (hat jemand Erfahrungen damit?) und bei meinen Eltern muss ich noch Überzeugungsarbeit leisten.

Was mich aber im Moment am meisten beschäftigt, ist die Frage nach dem Gastland. Es geht mir bei dem Auslandsjahr weniger darum einen Vorteil für meine berufliche Zukunft zu haben, viel mehr möchte ich eine andere Kultur sehen, neue Erfahrungen machen und lernen mich in einer ungewohnten Umgebung zurecht zu finden. Kennt ihr das Gefühl, wie unter einer Glaskugel zu leben und alle Eindrücke nur gefiltert über die Medien aufzunehmen? Da würde ich gerne hinaus...

Aus diesen Gründen habe ich an ein Auslandsjahr in Taiwan gedacht. Natürlich bringt diese Wahl einige Probleme mit sich. Ich weiß natürlich, dass es in so einem "exotischen" Land schwieriger wird, als beispielsweise in Frankreich oder Großbritannien. Worüber ich mir aber am meisten Gedanken mache, ist die Sprache. Ich spreche noch kein Wort Chinesisch und wenn man sich im Internet darüber informiert, hört man natürlich aus allen möglichen Quellen unterschiedliches über die Sprache. Wie schwer sie sein soll, wie unmöglich zu erlernen etc... Natürlich schreckt mich das ein wenig ab, immerhin möchte ich während meines Auslandsjahres ein Teil des anderen Landes sein, einheimische Freunde finden und ich glaube, dass mir das nur möglich wäre, wenn ich mich in der Landesprache verständigen kann.

Ich habe noch ein Jahr Zeit mir Grundkenntnisse anzueignen und bin auch bereit diese Zeit zu nutzen, einen Kurs zu belegen und auch in meiner Freizeit zu lernen. Dennoch, meint ihr, dass dieses eine Jahr ausreicht? Wie lange wird es vor Ort dauern, bis mich verständigen kann? Drei Monate? Vier, fünf? Oder stimmt es, was manche Leute behaupten, dass es in einem Jahr ohnehin unmöglich ist, Chinesisch akzeptabel sprechen zu lernen?

Wer von euch kann mir aus erster Hand von seinen Erfahrungen mit der chinesischen Sprache erzählen? Wie seid ihr zurecht gekommen und wie lange hat es gedauert, bis ihr euch eingelebt und Freunde gefunden habt? War die Sprache eine große Hürde?

Ich freue mich über alle Antworten und bedanke mich jetzt schon für das Lesen dieses langen Textes :)

Liebe Grüße,
Marlies

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 6 direkte Antworten:

Meine Meinung

Hallo Marlies,
schön erstmal, dass du dich für ein Austauschjahr interessierst.
Ich habe zwar weder vor in so ein exotisches Land zu gehen noch habe ich eins gemacht, ich möchte dir trotzdem meine Meinung zu dem Thema sagen. Kurze Info zu mir: Ich werde 2015/16 mit YFU für 10 Monate in die USA gehen.
Ich verstehe deinen Wunsch total, etwas komplett neues auszuprobieren, und das in einem so fremden Land. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob deine Wahl nicht etwas ZU exotisch ist.
Die asiatischen Sprachen sind nicht mit den germanischen verwandt,was das Erlernen für uns erschwert (Englisch und Deutsch sind beides germanische Sprachen). Ohne solide Grundkenntisse kann das dann schon ziemlich schwer werden. Die völlig anderen Schriftzeichen erschweren das ganze dann noch.
Das bedeutet aber nicht, dass du es nicht schaffen kannst! Immerhin haben es auch schon viele andere Austauschschülerin in fremden Ländern ohne Grundkenntinise geschafft. Versuch doch mal ein paar zu kontaktieren und frage sie nach ihren Erfahrungen mit der Sprache. Wichtig: Sie sollten schon in deinen Wunschländern gewesen sein. Jemand der Spanisch lernt hat sicher weniger Schwierigkeiten als jemand der es mit Mandarin versucht.
Natürlich kommt das auch stark auf dich an: Was für ein Lerntyp bist du? Fallen dir Sprachen leicht? Und besonders wichtig: Lernst du leicht vom Hören?
Darüber würde ich mir Gedanken machen.
Außerdem, die Erfahrung etwas "völlig Neues zu erleben", hast du sicherlich auch in den "Mainstream" Austauschländern. Immer etwas von ihnen zu hören, heißt noch lange nicht, es zu kennen. Die Medien spielen da eine große Rolle und verzerren da doch schon ziemlich unser Bild.
Außerdem hast du auch noch wenn du älter bist die Chance, diese Länder kennen zu lernen (z.B. in einem FSJ).

Das war meine persönliche Meinung ;).
Noch viel Glück beim Überzeugen und der Suche nach deinem geeigneten Gastland :).

Meine Meinung

Hallo Marlies,
schön erstmal, dass du dich für ein Austauschjahr interessierst.
Ich habe zwar weder vor in so ein exotisches Land zu gehen noch habe ich eins gemacht, ich möchte dir trotzdem meine Meinung zu dem Thema sagen. Kurze Info zu mir: Ich werde 2015/16 mit YFU für 10 Monate in die USA gehen.
Ich verstehe deinen Wunsch total, etwas komplett neues auszuprobieren, und das in einem so fremden Land. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob deine Wahl nicht etwas ZU exotisch ist.
Die asiatischen Sprachen sind nicht mit den germanischen verwandt,was das Erlernen für uns erschwert (Englisch und Deutsch sind beides germanische Sprachen). Ohne solide Grundkenntisse kann das dann schon ziemlich schwer werden. Die völlig anderen Schriftzeichen erschweren das ganze dann noch.
Das bedeutet aber nicht, dass du es nicht schaffen kannst! Immerhin haben es auch schon viele andere Austauschschülerin in fremden Ländern ohne Grundkenntinise geschafft. Versuch doch mal ein paar zu kontaktieren und frage sie nach ihren Erfahrungen mit der Sprache. Wichtig: Sie sollten schon in deinen Wunschländern gewesen sein. Jemand der Spanisch lernt hat sicher weniger Schwierigkeiten als jemand der es mit Mandarin versucht.
Natürlich kommt das auch stark auf dich an: Was für ein Lerntyp bist du? Fallen dir Sprachen leicht? Und besonders wichtig: Lernst du leicht vom Hören?
Darüber würde ich mir Gedanken machen.
Außerdem, die Erfahrung etwas "völlig Neues zu erleben", hast du sicherlich auch in den "Mainstream" Austauschländern. Immer etwas von ihnen zu hören, heißt noch lange nicht, es zu kennen. Die Medien spielen da eine große Rolle und verzerren da doch schon ziemlich unser Bild.
Außerdem hast du auch noch wenn du älter bist die Chance, diese Länder kennen zu lernen (z.B. in einem FSJ).

Das war meine persönliche Meinung ;).
Noch viel Glück beim Überzeugen und der Suche nach deinem geeigneten Gastland :).

Schaffst du!

Hallo :)

Ich werde ich auch mit Rotary gehen, weiß aber noch nicht wohin :D
Wenn du Taiwan als Erstwahl angibst wirst du da (meines Wissens) auf jeden Fall hinkommen! :)

Also ich wollte auch mal nach Taiwan und habe dann auch mit ATS die mit Rotary dort waren geschrieben. In Taiwan hat man normalerweise ziemlich viele Austauschschülerfreunde, weil Taiwan so ein kleines Land ist. Doch das ist meistens nicht schlecht, denn die Taiwanesen werden wahrscheinlich nicht so viel Freizeit haben wie die ATS, weil sie viel für die Schule lernen. Außerdem lernst du dadurch zusätzlich zu Chinesisch auch noch Englisch ;)

Du wirst von Rotary wahrscheinlich auch das Sprachprogramm Rosetta Stone angeboten bekommen, damit du vorher schon Chinesisch lernen kannst.

Ich denke schon, dass es schwierig wird die Sprache zu lernen, aber man schafft es! :)
Und außerdem kannst du hinterher Chinesisch, was sehr viel Eindruck macht und es ist irgendwie schon cooler chinesisch zu sprechen als englisch (meine Meinung^^).

Also lass dir von keinem einreden, dass man das nicht schaffen kann! Wahrscheinlich wird man lange brauchen um es wirklich fließend zu sprechen, aber nach einem Jahr (oder weniger) kann sich sich schon gut mit Muttersprachlern unterhalten :)

Hab keine zu großen Erwartungen!

Hallo!

Ich habe bisher noch kein Auslandsjahr gemacht und wenn, gehe ich wahrscheinlich auch nicht in Richtung Asien, aber ich habe etwas zu dem Sprachen lernen von einem gehört, der in Taiwan war und gerade wiedergekommen ist!

Ich glaube du solltest nicht zu hohe Erwartungen haben, chinesisch nach dem Jahr fließend zu können.
Chinesisch zu sprechen ist wohl leichter, als zu schreiben.
Unterhalten konnte er sich am Ende, aber schreiben war doch noch schwer. Er kann wohl so rund 1000 Schriftzeichen, was ja nur ein Bruchteil ist. Es gibt ja richtig viele!

Ich schließe mich da meiner Vorrednerin an, dass das erlernen auch vom Typ abhängt, ob man schneller oder langsamer lernt, oder auch wie man lernen kann.
Wenn du bereit bist, dich damit zu beschäftigen, ist das natürlich gut, aber willst du die ganze zeit, wenn du in Taiwan bist nur chinesisch lernen??

Aber die Sprache sollte dich natürlich nicht davon abhalten, nach Taiwan zu gehen :) !

LG

Meine Erfahrungen

Ich habe vor 15/16 nach China zu gehen. Ich war auch schonmal für zwei Wochen dort in einer Gastfamilie, und ich kann dich beruhigen, die Sprache zu sprechen (!) lernt man relativ schnell. Nur die Aussprache ist am Anfang etwas schwer, aber auch das ist absolut möglich. Um zu schreiben musst du die Zeichen lernen, was manchmal schon echt nervig ist, weil sich manche so ähnlich sehen.
Am Anfang kannst du dich in China auch auf Englisch verständigen, sofern du eine/n Gastschwester/bruder hast. Die lernen nämlich in der Schule auch Englisch. Bei den Eltern ist das unterschiedlich, manche können es, viele nicht. Ich habe mich in den zwei Wochen fast nur auf Englisch über meine Gastschwester verständigt, habe aber viel verstanden, was sie auf chinesisch gesagt haben.
Über das Freunde finden kann ich nicht so viel sagen, da ich nur für zwei Wochen in China war. Es gaben aber immer Schüler die einem gewunken haben und sich total freuten, als man zurückgewunken hat. Generell ist man als 'Ausländer' vor allem in nicht so internationalen Städten sehr interessant. Es werden dauernd heimlich Fotos von einem gemacht, und fast jeder Laden- oder Restaurantbesitzer fragt die selben Sachen:"Wo kommt sie her? Wie alt ist sie? Waas 14, sie sieht aus wie 18! ..."
Ich kann nur sagen, dass diese zwei Wochen so eine Hammererfahrung waren, und mich in meinem Vorhaben nur bestärkt haben.

Chinesisch Lernen in Taipei

Wenn Ihr in Taiwan Mandarin Chinesisch lernen wollt, könnt Ihr gerne auf unseren Service zurückgreifen, wir buchen euch Schule, Unterkunft und geben euch alle weiteren Informationen zum Aufenthalt in Taiwan aus erster Hand. Wir leben selbst in Taiwan und haben hier Chinesisch an lokalen Universitäten gelernt.

Unsere Webseite: http://tnz-taipei.tk

Diskussionsübersicht
13.8.2014
M. H.
Ein Auslandsjahr in Taiwan?
13.8.2014
Franzi &. USA 2015/16
13.8.2014
Franzi &. USA 2015/16
13.8.2014
Elisabeth H. Argentinien Rotary-DE 2015/16
9.11.2014
Lilli M. China AFS-DE 2015/16
9.11.2014
Lilli M. China AFS-DE 2015/16
X Schließen
Success
Error
0.41