EF ??????

Hallo
Ich habe vor 2006/2007 für ein jahr ins ausland zu gehen und bin im mom. bei der Org. wahl, weis jemand etwas über die Org EF ????? Hatt jemand damit schon mal erfahrungen gemacht??? bitte helft mir und schreibt was ihr über EF wisst!!

Liebe Grüße Chiara

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 9 direkte Antworten:

Hm ja...

Hey,

ich würde einfach mal hier auf der Seite "EF" in dem Suche-Feld eingeben... ich bin hundert prozentig sicher, dass du darüber etwa ein Dutzend Diskusionen finden wirst. EF ist die Organisation mit dem mit Abstand am schlechtesten Ruf!!!

LG
Anni

EF????

Hey Anina
Danke für deine Antwort. Ich habe mich danach mal genauererkundigt und dabei auch nur negatives über EF gehört...also ich denke mal das ich jetzt eher zu step- in oder ICX hintendiere...aber das mit EF lasse ich lieber.

LG chiara

Soll nicht so gut sein...

Also meine Freundin hat es von der Ef gemacht, eigentlich hat es ihr ja ziehmlich gut gefallen..

Aber da die Ef ja soo groß ist, ist es so, dass du gar nicht an der Schule wohl soo viel englisch sprichst, da da immer noch wohl 2-3 andere Deutsche sind.
Aber das ist ja nicht das Ziel.
Ich fahre wohl mit Aspect da hin, weil ich es bei Aspect geil finde, dass die letzte woche, sich alle treffen die da mit gefahren sind und dann gehts halt nach New York <3

Finde ich cool
Lg Julia

vom 30.12.2005 11:27
W. N.

Meine Erfahrungen mit Ef

Hallo,

ich habe die posts von euch gelesen und kann mich dem Gesagten überhaupt nicht anschließen. Ich war selbst ein Jahr im Ausland mit Ef (USA 2003-2004) und hatte eine supergeile Zeit. Natürlich werden im Jahr Probleme auftreten, aber dass kommt immer vor. Ich habe auch einmal die Familie gewechelt, weil die Chemie zwischen mir und meiner ersten Gastfamilie einfach nicht gestimmt hat. Das hatte aber nichts mit Ef zu tun. Meine Koordinatorin hatte innerhalb zwei Wochen gleich eine neue Gastfamilie verschafft. Und von dort an hatte ich echt einen super Aufenthalt. Ich denke es liegt auch grössten Teils an einem selbst, was man aus diesem Austauschjahr macht, ich glaube nicht an diese Hören-Sagen Informationen. Man muss eben den Mut haben auch mal etwas zu sagen, wenn es nicht so funktioniert, wie man sich dasvorgestellt hat . Außerdem sind die Mitarbeiter vor Ort Freiwillige und engagieren sich nicht weil sie bezahlt werden, sondern weil es sie wirklich interessiert. Ich stehe immer noch in Kontakt mit meiner Gastfamilie und mit meiner Betreuerin. Ich habe sie auch in den Sommerferien besucht und sie kamen auch schon nach Deutschland. Abschließend kann ich nur sagen, dass es natürlich eine persönliche Entscheidung ist und man sollte die Org. wählen, die am besten zu einem passt. Falls ihr Fragen zum Ablauf, Bewerbung etc. habt, dann könnt ihr mir geren schreiben unter welellangeussie@web.de!
Viel Spass

bin wieder in dauphin, meine gastfamilie hat mich vor die tuer gesetzt...

bin gestern abend wieder in dauphin angekommen und als ich die garage meines iecs betrete sehen ich mein ganzes zug da aufgestapelt.. meine gastmutter hat also wirklich mein zeu abgpackt und mich rausgeschmissen ohne mir auch nur uzuhoeren... dabei hab ich ihr gar nichts getan...
nun muss ich bei meinem iec bleiben der auch nich mit mir redet da ich ja due luegnerin bin... ich weiss nicht mehr was ich machen soll...

es geht alles so schnell, ...

also, wie schon gesagt hat mich meine gastmutter ja rausgeschmissen... als ich dann heute morgen aufgestanden bin hat mich mein iec nur angeguckt, mir verboten das haus zu verlassen und gemeint wir sollten erst diskutieren bevor ich irgendwohin gehe... wollte mich mit einer freundin treffen und mal mit jemandem über die ganze sache reden... naja,pustekuchen.
das einzige was sie gesagt hat, ist das ich schon eine neue familie hätte, wieder außerhalb von dauphin... also komme ich von meinem jetzigen iec nicht weg.
mal sehen was passiert... werd dann wohl zu dieser neuen familie ziehen und es so hinnehmen müssen.
bin gespannt was weiter passiert, mit der ganzen diskussion usw.

viele grüße, caro

Entscheide dich entgegen EF!

hey,
mein name ist maria und ich habe mich vor zwei jahren fuer ein austauschjahr und fuer ef entschieden, was ich jetzt am liebsten rueckgaengig machen wolle, nur die organisation. ich war so aufgeregt, bevor ich am 22.juli 2006 in die usa bin. ich hbae mich bei ef in sicheren haenden gefuehlt und habe gedacht, dass wenn probleme auftauchen sie mir helfen werden. schoene illusion! mir kam das schon irfgendwie spanisch vor, dass ich kurz vor meiner abreise noch keine richtige gastfamilie hatte. es war der 21. juli und mein iec schrieb mir eine mail, dass er die perfekte familie fier mich gefunden hatte. ich war soaufgeregt und konnte es kaum fassen einen tag vor meiner abreise. ich telefonierte mit meinem iec und er versprach mir diese familie un dass sie alle ganz nett sind und so weiter. ich war dann zwei wochen im language camp und hatte eine tolle zeit. zwei tage bevor meiner abreise hatte ich dann endlich eine adresse und telefonnummer von ef bekommen. ich rief dort bei den jeweiligen personen an und mir ist das herz stehen gebliebn. aus der familie die sie mir versprochen hatten, war eine riesig fette luege geworden. meine ganzen hoffunugen brachen zusammen. ich endet schliesslich bei einer familie ab. die so alt waren wie meine grosseltern, bei 75 jahrevalt. meine welt brach zusammen, weil ef mir eine andere familie versprochen hatte. ich war total ungluecklich, weil sie keie kinder hatten und wir zudem auch noch in der pampa wohnten, keine jugend drumherum. ich teilte dann meiner gastfamilie mit, dass ich in eine andere familie wechseln woellte. es kam heraus, das sie nur meine willkommenseltern waren, ef mir aber mitgeteilt hatte, sie waren DIE familie fuer das jahr. meine gatseltern wurden dadurchbauch sehr wuetend auf ef. ich telefonierte mit ef und schilderte denen meine situation, sie stellten mich als luegnerin hin und mein iec teilte mir mit, dass wenn ich heimweh habe, sie koennte mich gleich in den naechsten flieger zurueck nach deutschland stecken. Ef wollte mir somit nicht so richtig helfen eine neue familie zu finden. nach einem monat hatte dann mein gastvater eine neue familie mit drei schwestern fuer mich gefunden. Ef raeumte den erfolg fuer sich ein, obwohl sie diese familie nicht gefunden hatten. ich war sehr wuetend. ach ja und was ichnoch vergessen hatte. ef wusste nicht einmal welche schule ich bei meinen ersten gasteltern besuchte, sie gaben meinen eltern die falsche schuladresse. als ich meinen eltern die richtige schule mitteilte und diese zu ef sind und ihnen das mittgeteilt hatten, da war ef ganz schoen ueberrascht wie das passieren koennte.
ichbin mit ef auf kriegsfuss! meine alten gasteltern hassen diese organsisation und die wege die sie einschlagen und wie sie ihre austauschschueler nicht wirklich gut behandeln.
ich rate dir nur eins plane den austauschjahr mit einer anderen organisation und nicht mit ef, die ziehen dich nur in die pfanne.
entscheide dich aber nicht entgegen ein austauschjahr, es ist die betse entscheidung die ich je gemacht habe. es ist zwar eine schwere zeit, aber die erfahrungen die du sammelst und die menschen die du kennenlernst wirst du nie vergessen.

mit freundlichen greussen deine maria

EF

Ich selbst war auch mit EF weg und obwohl nicht alles glatt ging (Gastfamiliensuche) gab es nichts was EF anlasten könnte, zum Teil liegt das wohl daran das ich echt spitze IECs hatte. Ich war also wie gesagt super zufrieden mit EF, allerdings zeigen sich die wahren Qualitäten einer Organisation auch erst in Krisen, von denen es bei mir glücklicherweise keine größeren gab.

Übrigens sollte es jedem klar sein das es bei allen Organisationen nicht ungewöhnlich ist das IECs (oder ähnliche Einrichtungen) oft mit den Gastfamilien befreunde sind und u.U. dazu tendieren ehr zur Familie zu halten. Dann muss man sich eben an jemand "unparteiischen" wenden.

tut es nicht

also ich bin grad mit ef in den vereinigten staaten und es war ein fehler ef zu nehmen. ich weiss, es gibt viele die zufrieden sind, aber meine erfahrungen sind schlecht. fehlinfos, luegen, luegen, schlechte organisation, abzocke, und und und.

z.b. grade erst letztens: mein rueckflug wurde kurzfristig mal um rund einen monat verschoben, weil der rueckflug von dem high school semester abhaengt. bis jetzt hiess es IMMER, ach das koennt ihr euhc aussuschen, ob ihr vor oder nach weihnachten fliegen wollt. mein problem ist nicht das ich so noch viel mehr schoene zeit hier hab, sondern das meine deutsche schule mir den kopf umdreht wenn ich ein monat spaeter komme. ich meine diese kleine info: es haengt von der SCHULE ab wann man zurueck fliegt, ist doch kein grosses ding, aber nein, kein efler sagt einem sowas.

ef ist zu gross. man ist eine nummer die im computer lebt und geld ueberweisst. meine austausche wurden dieses jahr gestirchen, weil es keine schulen und familien gab, aber WARUM nehmen sie dann tausende schueler in ihr 'programm' auf, wenn sie dann doch nicht in das land was sie gewaehlt haben koennten.

wie auch immer, ich hatte bzw. habe mit ef nur aerger und das liegt nicht daran, dass wie vielleicht manche glauben zu wenig informiert, gekuemmert oder sonst was habe.

eigentlich wollte ich das nie schreiben aber : NEHMT NICHT EF

naturelich kann einem so was auch mit anderen organisationen passieren, aber ueber ef hoert man leider sehr viel schlechtes und es wird nciht besser.

@ alle die zufrieden snd: reisst mir nciht den kopf ab fuer diese worte hier, aber ich kann leider nur schreiben was ich erlebt habe und ich hoffe dass das den neuen hilft achtsam zu sein


lg linnea

Diskussionsübersicht
21.8.2005
EF ??????
21.8.2005
Anina T. Südafrika ICX 2006/07
21.8.2005
23.8.2005
24.8.2005
R. B.
25.8.2005
R. B.
8.8.2006
Sarah M. USA EF 2006/07
30.12.2005
W. N.
31.12.2006
T. B.
6.1.2007
Carolin P. Kanada EF 2006/07
6.1.2007
D. H.
7.1.2007
D. H.
11.1.2007
julia M. Kanada EF 2007/08
18.5.2007
Rouven W. USA EF 2005/06
19.9.2007
Linnea M. USA EF 2007/08
9.11.2013
M. H.
X Schließen
Success
Error
1.93