Drei kleine Fragen

Hi
Ich würde gerne mit AFS fahren und da man dort mindestens drei Länder angeben muss, möchte ich mich nach langem überlegen für USA, Südafrika und ein Land in Südamerika (evt. Argentinien) bewerben. Weiß jemand, wie alt man für Argentinien und Südafrika sein muss, weil ich weiß, dass man ein Austausch in bestimmte Länder erst ab 16 machen darf. Hat jemand vielleicht einen oder zwei Tipps, wie ich meine Mutter überreden kann, dass ich nach Südafrika darf, da sie meint, dass es dort viel zu gefährlich ist und dass ich dort schneller ausgeraubt, oder um die Ecke gebracht werde, als dass ich gucken kann. Jetzt ist es so mit Argentinien, dass ich kein einziges Wort Spanisch kann und ich in Sprache eine mittlere Niete bin. Meine Mutter meint, dass wenn ich hinterher wieder komme, ich weder spanisch, noch besser englisch sprechen kann und somit das ganze Jahr und noch VIEL wichtiger dass ganze Geld völlig um sonst aus dem Fenster rausgeschmissen worden wären.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:

hallo

erstmal kann ich dir sagen, das man mit 15 schon nach südamerika gehen darf (ich bin das beispiel dafür) und dann möchte ich sagen, dass ein auslandsjahr das beste ist, was man machen kann und mit der sprache brauchste dir echt keine sorgen zumachen, wenn du wiederkommst nach einem jahr sprichst du spanisch bzw. englisch perfekt, versprochen! ich habe noch nie von jemandem gehört, dass er die sprache nicht gelernt hat. Man lernt sie automatisch, weil man sich so oder so irgendwie auf die kultur einstellen muss. Ich habe wirklich schon mit vielen leuten, die im ausland waren, gesprochen und ich habe noch nie gehört, das jemand die sprache die dort gesprochen wird danach nicht konnte!
südamerika ist übrigends ne sehr gute wahl, meiner meinung nach Zwinker (usa machen alle, südamerika (oder auch südafrika) ist etwas besonderes!)
aber es ist natürlich deine entscheidung, aber ich sage dir, ein auslandsjahr bringt dir mehr als alles andere!
Liebe grüße, Kristina

Südafrika und Sprachkenntnisse

1. Die einzige Altersgrenze, die ich kenne, sind 15 Jahre für die USA. Es gibt noch weitere, glaube ich, aber ich habe noch nie gehört, dass man für irgendein Land mindestens 16 Jahre (!) alt sein muss! Wo hast du das denn gelesen und welche Länder sollen das sein?

2. Es ist sehr schade, dass deine Mutter - wie leider viele Menschen - solche Vorurteile hat. Südafrika ist ein Land, in dem jedes Jahr tausende von Austauschschülern ein glückliches Jahr verbringen. Ja, man kann sich nicht überall so frei bewegen wie hier in Deutschland, aber Aussagen wie "dass es dort viel zu gefährlich ist und dass ich dort schneller ausgeraubt, oder um die Ecke gebracht werde, als dass ich gucken kann" sind einfach nur falsch und fehl am Platz . Leider haben viele Menschen solche Vorurteile. Du wirst deine Mutter kaum überzeugen sollen, dass solche Klischees einfach nur falsch sind.

Sag ihr eben einfach, dass selbstverständlich keine Austauschorganisation der Welt einen einzigen Schüler in einem Land platzieren würde, das ansatzweise so gefährlich ist, wie von ihr beschrieben!

3. Und natürlich wirst du nach einem ganzen Jahr in Argentinien gut Spanisch sprechen! Eeek Das hat überhaupt nichts damit zu tun, welche Noten du in der Schule in den sprachlichen Fächern hast!

Aber es ist überhaupt nur ein netter Nebeneffekt, dass man in einem Austauschjahr eine Sprache verbessern oder neu lernen kann. Da ist definitiv nicht der Sinn eines Austauschjahres! Du sollst tief in eine andere Kultur eintauchen, dich in eine fremde Familie integrieren, dich an den Alltag anpassen, Toleranz und Weltoffenheit erweitern, Selbstbewusstsein und Aufgeschlossenheit stärken, viele Menschen aus einer anderen Kultur kennenlernen und verstehen lernen, wie sie denken und fühlen, deinen Horizont ungemein erweitern und vieles mehr.

Es sollte definitiv nicht deine hauptsächliche Motivation sein, dass du eine Sprache lernen / verbessern willst. Das passiert einfach automatisch nebenher und ist ein hilfreicher NEBENeffekt. Erkläre deiner Mutter einfach mal den Sinn eines Austauschjahres. Wenn sie dir dein Austauschjahr nur zur Verbesserung der Sprachkenntnisse ermöglichen will, sollte sie eher über einen Sprachkurs in den nächsten Schulferien nachdenken.

vom 19.5.2013 23:02
L. S.

Sprachen

in Sachen Sprachen kann ich dich beruhigen. Ein Freund von mir ist grade in Peru (seit letzen Sommer, kommt bald wieder) Er konnte davor nur zwei Sätze auf Spanisch sagen und jetzt kann er fließend Spanisch. Das hat nichts damit zu tun, ob du sprachbegabt bist oder nicht. Am Anfang wirst du dich natürlich mit Händen und Füßen verständigen müssen. Aber mann kann einfach kein Schulunterricht mit der Praxis vergleichen.

Diskussionsübersicht
14.5.2013
Jade S. Costa Rica AFS-DE 2014/15
Drei kleine Fragen
14.5.2013
Kristina M. Uruguay YFU-DE 2013/14
15.5.2013
Jade S. Costa Rica AFS-DE 2014/15
15.5.2013
19.5.2013
L. S.
X Schließen
Success
Error
0.89