Doof bleibt doof

Hey!

Bin ja gerade aufn Auslandsjahr in Argentinien und kann dir etwas aus meinem "Umfeld" erzählen.

In Ecuador, wo meine Schwester ist, haben jetzt bzw. eine wird bald, drei von fünf die Gastfamilie gewechselt!
Meine Schwester, weil sie eig. immer alleine war, da ihre "Gastomi" (60 Jahre?) viel arbeitete und sie mit ihrer Gastschwester (auch 16) nicht klar kam. Sie hatte voll das schlechte Gewissen, da sie kurz vorher einen kleinen Unfall hatte und ihre Gastmutter (die sie auch richtig lieb hatte) trotz arbeit immer wieder zum Krankenhaus begleitet hat.
In ihrer neuen Familie ist sie aber sehr glücklich. Hat tolle Geschwister und eine grosse Familie bekommen!

Gut, die Andere hat nichts für ihre Gastfam. gemacht, nichtmal ihren Wechsel öffentlich angekündigt, bis sie zur Übergangsfamilie ging- nichts.

Was ich eigentlich sagen will ( ;) ):
Wenn es euch nicht gut bei ihr geht, dann wechselt! Ich denke, jeder sieht durch die "Rosarote Brille" vor einem Wechsel bzw. wird von einem schlechten Gewissen geplagt, weil die Familie (bzw. Mutter) schon soviel gegeben hat.
Aber da muss man dann durch. Macht euch klar: Es warten (bleibt ihr ein Jahr?) noch mind. 5 Monate auf euch. Die könnt ihr a)so ungemütlich verbringen wie es gerade der Fall ist oder b)euch um einen Wechsel bemühen um mit grosser Sicherheit in einer bessere, wenn nicht sogar tollen, neuen Gastfamilie zu landen!
In meinem Blickwinkel sind Parnerorganisationen nicht gerade die, auf die man sich verlassen kann. Da müsst ihr den Wechsel dann schon etwas selbst in die Hand nehmen. Eine kleine Localcoordinaterin kann euch nichts. Fragt die "Chefs" eurer Partnerorga bzw. wenn das nicht klappt in Deutschland! Und nebenbei schonmal in der Schule rumfragen, wer denn Lust hätte, euch vllt. aufzunehmen....

Eure jetzige Gastmutter könnt ihr zum Dank ja immer noch auf ein Eis oder so einladen und sie ab und zu mal besuchen kommen...

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen..?

Ganz viel Glück und liebe Grüsse
Natalie

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:
vom 29.12.2013 11:18

danke :)

Ok danke für eure Antworten da hat uns jetzt schon motiviert. Ich fahre morgen nach Hause über Neujahr aber danach werden wir mal mit unserer Gastmum sprechen. Ich hoffe nur das es dann auch klappt, weil es sonst komisch wäre bei ihr zu wohnen obwohl sie weiß, dass wir es nicht so wollen naja :/
Ich hab nur respekt vor EF, habe nicht allzuviel gutes über Gastfamilienwechsel gehört bei denen. Wenn jemand aus der Schule jetzt bereit wäre UBS aufzunehmen, kann man dann einfach zu den gehen? Wie funktioniert das?
Lene

Diskussionsübersicht
28.12.2013
Lene W. Großbritannien EF 2013/14
29.12.2013
Jade S. Costa Rica AFS-DE 2014/15
29.12.2013
Natalie H. Argentinien Experiment 2013/14
Doof bleibt doof
29.12.2013
Lene W. Großbritannien EF 2013/14
30.12.2013
Natalie H. Argentinien Experiment 2013/14
30.12.2013
Carla S. USA EF 2013/14
X Schließen
Success
Error
0.71