vom 23.10.2006 20:25

bitte helft mir habe viele fragen..bitttttttte

hey..also ich habe soooooooo viele fragen..vielleicht kann mir ja einer von euch helfen..also dann fange ich mal an..ich fliege nächstes jahr für 10 monate in die usa..und hier zu hause habe ich viele tiere 3 pferde.hund.kater usw. haben die in den usa auch viele tiere ??? und dann gibt es doch so ein übersetzer ding sollte ich mir son teil für das jahr kaufen oder reicht ein wörterbuch.. ?????
und wie isrt der flug ?? bin schon öfter geflogen aber noch nie sooooo lange..was macht man denn da sie ganze zeit ?? wie ist das zum anfang mit der sprache ?? kommt man einigermaßen klar ??und was ist mit meinen richigen eltern ? meine mutter heult ja jetzt schon ?? und was ist wenn man dort krank wird ?
kann mir vielleicht einer von euch helfen ?? wäre total lieb würde mich riesig freuenGrins

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:

flug

hey...
fahr zwar auch erst nächstes mal, bin aber schonmal nach californien geflogen.
also der flug verläuft ganz normal, halt nur etwas länger ;)
und mit nem größeren flugzeug als du es wahrscheinlich gewohnt bist.
dann zeigen die halt mehr filme und bessere und sonst ist alles genauso wie immer, nur dass es halt länger dauert...
also so hab ich es zumindest empfunden ?!

lg jasmine

vom 25.10.2006 10:27
I. A.

Eltern

Hallo!
Wenn deine Mama so schlecht bei dem Gedanken geht, dass du bald weg bist, dann schlag ihr doch vor mal in solchen Foren nach Eltern zu suchen, deren Kinder gerade weg sind. Meine Mutter hat nach meinem Abflug Tagebuch geschrieben. Ich glaube das ihr geholfen. Mein Mutter hat am Flughafen geweint - wie wohl fast jede Mutter und mein Vater war irgendwie total versteinert, konnte nicht frühstücken und hat kaum was gesagt.
Ganz schlimm wurde es dann meine Mutter als ich die Krankenversicherung wirklich ausgenutzt habe:
Ich bin nach knapp zwei Wochen in der Schule auf der Treppe abgerutscht und hatte einen relativ komplizierten Knöchenbruch. Musste also meiner Ma am Telefon verklickern, dass ich morgen operiert werde. Das war glaube ich härter für sie als für mich. Danach gab es noch ein paar Mini-Komplikationen und einen riesen Zoff zwischen meiner Mutter und mir, weil sie unbedingt wollte, dass ich zur Behandlung wieder nach Deutschland komme. Das war natürlich Quatsch - die Ärzte dort waren auch gut. Dann habe ich mich ca. eine Woche geweigert mit meiner Mama zu telefonieren und hab meiner Gastmutter die schwierige Aufgabe überlassen. ;) Als es mir wieder besser ging, war dann aber alles wieder ok.
Meine Gasteltern, mein Area Rep, die Schule und die Versicherung haben sich alle wunderbar um mich gekümmert.
Der nächste Schock für meine Ma war der Eissturm, weil sie tagelang keinen erreichen konnte (Strom und Telefon waren in der ganzen Gegend total zusammengebrochen) und nur die Bilder im Fernsehen gesehen hat.
Was soll's, da müssen Mütter dann auch mal durch...schließlich sind WIR diejenigen, die es wirklich mitmachen :)

antworten...

Hallo!
Ich bin zwar in Canada, aber ich denke, so riesig ist der Unterschied da auch nicht...
Ich hatte das Glueck, hier auf einer "Farm" gelandet zu sein. Wir haben 5 Pferde, Ziegen, Huehner Katzen und einen Hund, sodass ich als absolut Tierverrueckte mich hier natuerlich wohl fuehle! Viele Leute, die ich kennen gelernt habe, haben Tiere, andere aber auch wieder nicht (oder nur einen Fisch in nem sehr kleinen Behaelter, das ist hier irgendwie sehr verbreitet)
Ich habe mir 2 Woerterbuecher mitgenommen, ein kleineres zum einfacheren Mitnehmen und ein etwas groesseres. Brauchen tue iche s aber nur im Unterrricht und so, nicht fuer Unterhaltungen, das geht auch ohne! Ob du so ein elektronischen uebersetzer brauchst, kann ich dir nicht sagen, ich hatte sowas nie...
mein Flug von London nach vancouver war 10 Stunden lang und wieder erwarten gar nicht langweilig. Wir sind in einer 6er gruppe geflogen (da von den eigentlich 9 zwei an den langen handgepaeckkontrollen damals in London gescheitert sind) und konnten uns so ganz gut Unterhalten und uns gemeinsam freuen und Sorgen machen
Grins Filme liefen auch, es gab sogar Deutsch als Sprache *staun*
Vor dem Umsteigen hatten wir etwas Angst, aber obwohl wir unser eines Flugzeug sogar alle verpasst haben, sind wir gut angekommen - 4 etwa 2 Stunden spaeter, 2 leider erst einen tag spaeter, da das Flugzeug vollw ar (hatte nur 19 Plaetze *lach*)
Sprachprobleme hatte ich kaum, man gewoehnt sich ganz gut daran - und wenn man mal was nicht versteht, fragt man halt nach, sind ja alle ganz lieb und nett und finden es schon super, dass du ueberhaupt ihre Sprache sprichst!
meine Mutter stand eigentlich immer hinter mir, auch wenn fuer sie meine heimwehzeit vor kurzem bestimmt auch sehr hart war.
Krank war ich zum Glueck noch nicht und will es auch nicht werden! Falls aber doch bin ich hier versichert und die versicherung wuerde bei Krankenhausaufenthalt auch meienr Mutter einen Flug bezahlen.
Viele gruesse Nicole

Taschenuebersetzer

Hi
also einen taschenuebersetzer braucht man fuer englischsprachige laender nicht! man kenn die sprache schon ziehmlich gut. Woerterbuch reicht, muss auch nicht so riesig sein, ich hab ein kleineszweisprachieges von langenscheidt und ein grosses mit 120000 Woertern, jetzt wuerde ich sagen das grosse ist nicht so noetig,wenn man was braucht nimmt man zu Hause Internet woerterbuecher. Das kleine kann man ja so mit sich rumtragen, ist ja nicht gross oder schwer. Fuer mich war es gut auch ein grosses dabei zu haben, die aufgaben in tests sind in etwas schoenerem englisch gestellt und das ist teilweise nicht in den kleinen Woerterbuechern, man kann bei denen noch nicht mal drauf hoffen, dass sie woerter aus Naturwissenschaftlichen fragestellungen verstehen.
So ich hoffe mal es hat dir geholfen noch eine Meinung dazu zu hoeren
Franziska

Diskussionsübersicht
23.10.2006
lisa H. USA YFU-DE 2007/08
bitte helft mir habe viele fragen..bitttttttte
23.10.2006
Jasmine B. USA iST 2007/08
23.10.2006
lisa H. USA YFU-DE 2007/08
24.10.2006
Lena S. USA 2006/07
25.10.2006
I. A.
25.10.2006
Svenja H. USA 2008/09
25.10.2006
lisa H. USA YFU-DE 2007/08
25.10.2006
I. A.
19.11.2006
jaqueline H. USA EUROVACANCES 2006/07
24.11.2006
lisa H. USA YFU-DE 2007/08
19.11.2006
Nicole H. Kanada TASTE 2006/07
X Schließen
Success
Error
0.68