vom 30.1.2017 20:54
J. O.

Austauschjahr: Ja oder nein?

Seit eineinhalb Jahren träume ich davon, ein Austausch(-halb)Jahr zu machen. Vor ein paar Monaten lag ich dann mit der Entscheidung so weit, dass ich mich fast dafür entschieden hatte, nächstes Jahr ab dem Winter für ein halbes Jahr nach Frankreich zu gehen. Dann hörte ich aber von mehreren Leuten, dass sie ohne zu wiederholen ein ganzes Jahr weggehen, was für mich ein grosser Hinderungsgrund gewesen war. Ich überlegte mir also entweder ein ganzes Jahr ab nächstem Sommer, was ich schon ziemlich bald entscheiden müsste, oder ein halbes Jahr ab nächstem Winter. Dass ich nach Frankreich gehen möchte, stand für mich ziemlich fest, da ich bereits Englisch spreche.

Nun zweifle ich aber plötzlich an der ganzen Sache, denn ich bin in meinem Leben so glücklich wie noch nie zuvor. Ich habe einen unglaublich viele tolle Menschen um mich herum, eine tolle beste Freundin, die ich schon mein ganzes Leben kenne und ich habe kürzlich auch einen Jungen kennengelernt, den ich sehr mag. Und während ich früher so oft zuhause herumsass, habe ich jetzt fast immer etwas zu tun! Ich kann mir nicht vorstellen, das alles hinter mir zu lassen und auch, meine Familie so lange Zeit nicht zu sehen! Es kommt nämlich noch dazu, dass ich erst 14 Jahre alt bin und im September 15 werde. Und obwohl ich für mein Alter recht unabhängig bin und auch eine Klasse übersprungen habe, finde ich es doch sehr jung.

Alles was ich so unglaublich lange Zeit spannend und toll an einem Austausch(-halb)Jahr fand, muss ich nun mit dem vergleichen, was ich hier und jetzt habe und das ist ziemlich viel. Jetzt hoffe ich also, dass ihr mir mit meiner Entscheidung ein wenig auf die Sprünge helfen könnt, viellicht war jemand von euch in einer ähnlichen Situation?

LG

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

Besser abwarten...

Hey
Ich kenne deine Situation nur zu gut. Mir ging es ähnlich in deinem Alter. Jetzt bin ich ein Jahr älter und werde im Sommer ein Auslandsjahr in Brasilien machen. Ich bin soooo froh, dass ich es erst dieses Jahr mache, da ich mich jetzt viel bereiter dafür fühle. Letztes Jahr wollte ich auch schon ein Auslandsjahr machen, aber mir ging es genauso wie dir momentan. Ich konnte es mir einfach nicht vorstellen, meine Freunde und meine Familie so lange nicht zu sehen. In diesem einen Jahr, dass ich "gewartet" habe, habe ich gemerkt, dass mir meine Freunde nicht davon laufen und ich sie genau wie meine Familie ja nicht für immer nicht mehr sehen werde. In diesem einen Jahr bin ich einfach so viel reifer geworden, was das Auslandsjahr angeht und mir macht es jetzt zum Beispiel auch nichts mehr aus, dass ich nicht mehr mit meinen besten Freundinnen Schulabschluss machen werde.
Also: ich rate dir, noch ein Jahr zu warten. Die meisten Organisationen nehmen einen sowieso erst, wenn man 15 oder 16 ist. Außerdem glaube ich kaum, dass du dich jetzt noch für diesen Sommer bewerben kannst. Zumindest liefen bei meiner Organisation die Vorbewerbung im Sommer 2016.

Trotzdem viel Glück und Liebe Grüße<3

Meine Erfahrung

Hey,

also ich bin 15 Jahre und bin zur Zeit für 10 Monate in Kanada. Bei mir war das so, dass ich mit meinem Schulleiter darüber gesprochen habe und der meinte, dass ich beim ganzen Jahr sowieso wiederholen muss, weil es in Deutschland einfach viel mehr akademische Fächer gibt, die es heir zum Beispiel nicht gibt. Zum halben Jahr meinte er, ich müsse nicht wiederholen aber es könnte halt schwerer werden, weil man ein halbes Jahr deutschen Lernstoff verpasst. Ich glaube das kann aber auch von Schule zu Schule unterschiedlich sein, ob du wiederholen musst und es hängt, glaube ich auch davon ab ob du in die Oberstufe dann kommst oder nicht.
Generell ist es, finde ich, schwerer im 2. Halbjahr ins Ausland zu gehen, weil es das "wichtigere" Halbjahr ist, wurde mir zumindest gesagt.

Mit dem zweifeln kenn ich nur zu gut. Ich hatte das nachdem ich mich angemeldet habe und es kein zurück mehr gab. Ich hab gedacht, dass ich meine Freunde in der Zeit verlieren würde, aber mittlerweile weiß ich das alles gut ist und ich telefoniere/skype regelmäßig mit meiner Familie und Freunden. Sonst kann ich dir auch sagen es gibt ein paar Organisationen die drei Monate mit eventuellen Verlängerung anbieten, das hat eine Freundin von mir jetzt gemacht. Und sonst denk dran, dein "altes" Leben wartet vielleicht nicht 100% aber deine Freunde werden es bestimmt und du würdest noch eine andere Sprache lernen und neue Freunde finden.

Wie auch immer wünsche ich dir viel Glück. Ich hoffe ich konnte dir helfen und wenn du willst kannst du mich auch gerne immer anschreiben. Thumb up Zwinker

Diskussionsübersicht
30.1.2017
J. O.
Austauschjahr: Ja oder nein?
X Schließen
Success
Error
0.77