vom 5.10.2010 12:18
D. B.

Austauschjahr abbrechen

Hallo zusammen
Ich bin nun seit 5 Wochen in Australien und es ist einfach der Horror. Die Familie ist eigentlich total nett und unternehmen auch viel mit mir aber ich fuhle mich trotzdem einfach nur schlecht. Ich gehe in eine sehr kleine Schule und die Leute dort interessieren sich auch nicht wirklich fuer mich. Mein Gastbruder ist total still und sagt nie ein Wort, obwohl ich bereits versucht habe mit ihm zu sprechen. Meine Eltern verstehen mich nicht wirklich. Sie meinen immer, dass das normal waere und ich einfach noch warten muss. Aber ich drehe hier durch. Ich moechte am liebsten den ganzen Tag schreien weil ich so Heimweh habe und moechte einfach nur meine Sachen packen und nach Hause abhauen! Ich weine jeden Tag und habe Angst in Depressionen zu versinken. Mein Entschluss steht eigentlich schon fest, seit ich hier bin. Ich will nach Hause. Aber meine Organisation und meine Eltern hindern mich daran. Ich habe bereits versucht mit meiner Organisation Kontakt aufzunehmen damit sie mir helfen aber das einzige was sie gemacht haben ist mir 100 mal zu erzaehlen wie wichtig es ist dass ich viel schlafe. Das bringt doch alles nichts. Manchmal denke ich dass ich es gar nicht mehr versuchen will, bringt ja doch nichts. Kann mir vielleicht jemand helfen? Habt ihr euch auch schon so gefuehlt? Kann es Probleme mit der Organisation geben wenn ich nach Hause will?

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 7 direkte Antworten:

ich würd noch versuchen zu bleiben.

Also ich selbst war zwar noch nicht weg, also kenn ich das gefühl auch noch nicht, aber ich würde versuchen weiterzumaachen, den schließlich ist es ja denk ich mal das, was du wolltest, und wahrscheinlich würdest du es später bereuen.
Die Familie klingt ja eh ganz gut, obwohl dein gastbruder nicht viel spricht-vielleicht ändert sich das ja später wirklich.
Wegen der Schule, geh doch einfach mal auf jemanden zu. Ich würd mir das so denken, so ich bin vl. eh bald weg, also probiers ichs einfach mal und ja.
Vielleicht denkst du nicht so sehr an zu Hause wenn du dir ein neues hobby suchst??
Ich weiß, dass du das wahrscheinlich dauernd hört, tut mir leid...
Aber ich weiß nix besseres :(
Auf jeden Fall viel Glück noch in Australien :)
lg

ruhig !!

ich glaube du steigerst dich da jetzt in etwas rein.. du musst, wenn du noch ein schönes jahr haben willst, von dem gedanken abkommen, nachhause zu fahren.
das ist auch keine lösung. du redest dir jetzt ein nachhause zu fliegen und versuchst es nicht einmal durchzuhalten. bleib ruhig und schlafe dich wirklich mal aus, wenn man genug schlaf bekommt dann ist das auch alles nur halb so schlimm.
so ist das bei mir auch ;)
versuch jetzt mal positiv zu denken und dir nicht einzureden, dass alles schlecht ist
und es nur eine möglichkeit gibt , dass du dich besser fühlst: nach hause zu fliegen. wie gesagt dass ist nur eine lösung für weicheier ;)
du packst das
;*

vom 5.10.2010 17:01
D. F.

du schaffst das :)

Hey !

Sieh mal das Positive: Es ist doch toll, dass du eine nette Familie hast die viel mit dir unternimmt; versuch dich auf die Sachen die ihr macht einzulassen und dabei einfach mal den Kopf auszuschalten und nicht an zu Hause zu denken!
Das mit der Schule wird bestimmt bald besser (ich weiß, dass kannst du dir jetzt wahrschienlich nicht vorstellen) und du wirst irgendwann Freunde haben :)
Schreib dir mal für dich selbstauf warum du dieses Jahr in Australien machen wolltest, wie du dir alles vorgestellt hast, wovor du angst hattest etc. Du wirst dann merken dass nicht alles so ist wie du es dir gewünscht hast, aber sich auch viele deiner Ängste nicht bewahrheitet haben oder? Es kann nicht alles perfekt sein, leider :/
Versuch dich darüber zu freuen, dass du eine liebe Familie hast - das haben wirklich nicht alle - und warte noch ein bisschen mit deiner Entscheidung ob du dein Jahr abbrechen möchtest. Ich weiß es ist schwer, aber versuch positiv zu denken, weil genau das strahlst du dann ja auch aus.
Hast du denn deiner Gastfamilie schon gesagt, dass es sehr schwer für dich ist in der Schule ? Vielleicht kennen die ja jemanden der in deine Schule geht den sie dir vorstellen können ?
Ich wünsch dir gaaanz viel Glück und viel Kraft. ich bin mir sicher du schaffst das!


ps. Schoko essen hilft auch ein bisschen gegen das Heimweh Smily)

vom 6.10.2010 02:31
L. M.

Versuch es!

Vielen ATS geht es, v.a. am Anfang, oft sehr schlecht. Viele haben Heimweh und wollen einfach nur nach Hause. Ich denke das ist, weil man noch mit einem Fuß in Deutschland steht und so viel an daheim denkt und alles vielleicht doch ein bisschen oder auch ganz anders ist, als man es sich erhofft und vorgestellt hat.

Trotzdem denke ich, abbrechen ist keine Lösung. In solchen Momenten, in denen es einem schlecht geht, denkt man vielleicht, dass damit alles gut wird. So wie weglaufen vielleicht. Man hat das Bild, dass das schöne Leben vor dem ATJ einfach weitergeht, und denkt nicht weit genug.
Du kannst das ATJ schaffen, da bin ich mir ziemlich sicher. Du hast eine Familie mit der du einigermaßen klarkommst (vielleicht braucht dein Gastbruder auch einfach noch ein bisschen Zeit) und Australien ist ein tolles Land. Dieses ATJ war dein Traum, also schmeiß auch nicht gleich alles hin. Versuch dich mal darauf einzulassen. Ich weiß, dass das mit der Schule nicht einfach ist, ich fühle mich hier auch nicht 100% wohl, aber es gibt eine Menge ATS, denen es viel viel schlechter geht (von wegen Gastfamilie usw.). Und viele von denen ziehen trotzdem ihr Jahr durch und machen tolle Erfahrungen. Soll heißen, dass auch wenn man mal extreme Schwierigkeiten hat, eine tolle Zeit haben kann. Und aus schwierigen Situationen lernt man sowieso oft das meiste.

Ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine, was ich geschrieben habe. Es soll nciht so rüberkommen, als würde ich dich nicht verstehen und einfach nur sagen, weitermachen ist besser. Aber ich denke, wenn du jetzt abbrichst, wirst du das früher oder später bereuen. Doch wenn du bleibst und an dir arbeitest und dich auf alles einlässt, beginnt vielleicht bald eine ganz tolle Zeit für dich und du wirst froh sein, geblieben zu sein.
Ich wünsche dir alles Gute! :)

vom 19.10.2010 05:04
D. B.

immernoch nicht besser...

Hei vielen Dank fuer die Antworten und die Ratschlaege!!
Habe mich echt gefreut dass so viele mir helfen wollen! Zwinker
Leider geht es mir trotzdem noch nicht besser. Ich habe eher das Gefuehl dass es mit jedem Tag schlechter wird... Ich habe mir nun ueberlegt ob ich vielleicht noch meine Familie wechseln sollte. Nicht weil ich nicht mit ihr auskomme sondern, dass ich in ein neues Umfeld komme mit neuen Menschen. Meine Organisation hat mir das selber vorgeschlagen. Ich kann mir vorstellen, dass das das letzte ist was ich versuche bevor ich definitiv abbreche. Sogar meine Betreuerin hat gesagt, dass es so nicht viel Sinn macht und ich doch besser abbrechen sollte.
Trotzdem sind meine Eltern immernoch dagegen Hmmm Aber jeden Tag werde ich in meiner Entscheidung wieder bestaerkt abzubrechen. Ich habe mir ueberlegt im Dezember nach Hause zu gehen, denn wenn ich Weihnachten auch noch hier verbringen muss kann ich wirklich nicht mehr. Ich sehe einfach keinen Sinn darin, dass ich hier bleiben soll und ''leiden'' soll, wenn es mir doch zuhause viel besser geht...
Was meint ihr? Soll ich meine Familie noch wechseln oder soll ich es bleiben lassen? Am liebsten wuerde ich natuerlich gleich nach Hause gehen aber das ist leider im Moment noch nicht moeglich unhappy
Liebe Gruesse

vom 6.12.2010 05:08
L. R.

Hey

Hey, die ersten Tage habe ich mich genau so gefühlt wie du, aber mir hat es super geholfen mir erstmal kleine Ziele zu setzen.
Ich habe mir die ersten Wochen gesagt, wenn es nicht nach 2 Monaten besser wird komme ich wieder, jetzt bin ich 100 Tage hier und es ist schon viel viel besser, ich freue mich immer noch super auf zu hause und kann es kaum erwarten aber habe so gut wie nie heimweh mehr, trotzdem habe ich jetzt das ziel bis ende februar zu bleieben und wenn ich es mir dann noch anders überlege bleibe ich noch bis ende juni. Lebe einfach von Tag zu Tag und versuche dir nicht vor Augenzuhalten das du noch Monate da bleiben musst. Und wenn Deine Eltern und deine Organisation dich nciht nachhause lassen du es aber ganicht ausshältst, dann brech einfach ne regel , dann bist de schnell wieder zuhause und dann machen deine eltern auch nichts mehr dagegen ;)
Liebe Grüße,
Leon
Bei interesse auch gerne meinen Blog besuchen : http://leon-sandiego.blogspot.com/

vom 8.2.2012 22:32
L. S.

Ich habe auch abgebrochen

Hallo zusammen :) also die Beitraege sind hier zwar alle schon was aelter... aber ganz ehrlich, jeder schreibt hier nur "halte durch" "du schaffst das" , und manchmal geht es einfach nicht !! Ich habe auch abgebrochen, und keiner mmuss sich deswegen wie ein loser oder so fuehlen, und "halte durch, zieh das einfach durch, du schaffst das" ist nicht grad eine weise loesung. Das leben ist kurz , und wenn man es geniessen will, dann sollte man das machen, wonach einem ist. natuerlich sollte man jetzt nicht nach 3 tagen entscheiden abzubrechen, erst mal ein paar wochen abwarten, und sich muehe geben!! aber wenn man nicht mehr kann und will, dann ist das halt soo! UND DANN KANN MAN RUHIG ABBRECHEN, DAS IST KEINE SCHANDE !

Ich habe abgebrochen und bin ziemlich gluecklich damit, dass war das beste was ich machen konnte ;) ich bin jetzt soo gluecklich in DE und alles ist super, und wenn ich mir vorstelle dass ich jetzt noch in den USA waere und mich quaelen wuerde, denk ich nur : OMG, zum glueck hab ich abgebrochen, dass waere ja so eine zeitverschwendung gewesen!

Es tut auch einfach mal gut von leuten zu hoeren die einen verstehen und nicht die ganze zeit "halte durch du schaffst das schon, jetzt streng dich mal an" schreiben. es tut gut zu wissen dass man nicht die/der einzige ist

X Schließen
Success
Error
0.69