vom 9.3.2006 08:23
S. H.

Austausch mit Brasilien

Hallo Lena,
ich bin die Gastmutter einer Brasilanerin, Luisa, aus Rio. Meine Tochter Marina nimmt an einem Austausch über den VDA teil und wird im August diesen Jahres für 1 Jahr nach Rio gehen. Unsere ganze Familie war auch schon 3 mal in Rio.
Als Mutter kann ich Dir sagen, dass es zwar nicht ganz ungefährlich, aber auch nicht gefährlich ist. Soll heißen, es gibt Straßen, in die "man" einfach nicht geht, (abends im Stadtzentrum oder weit weg vom Strand) aber das ist in jeder deutschen Großstadt so. Man trägt am Strand keinen Schmuck oder Wertsachen (I-pod oder ähnliches) bei sich. Ansonsten kann man sich ganz normal bewegen. Logisch, dass man nicht in die Favelas geht, oder?
Schau mal bei http://www.vda-jugendaustausch.de/. Dort steht zwar nur ein Austausch für 6 Wochen, aber der VDA sucht auch Gastfamilien, die bereit sind, einen 1 Jahr lang aufzunehmen. Evtl. muss man einmal die Familie wechseln, aber das hat ja u.U. auch Vorteile. Der VDA ist wesentlich preisgünstiger als die anderen Organisationen, man zahlt nur Flug und Versicherung. Allerdings gibt es vor Ort keine direkte Betreuung. Aber die deutschen Schüler gehen in Rio auf die Deutsche Schule, allerdings in den brasilianischen Zweig. Insofern ist ein Betreuer auch nicht notwendig.
Viel Spaß beim Surfen.
Liebe Grüße
Susanne

Diskussionsübersicht
15.12.2005
Lena S. 2007/08
16.12.2005
Vicky M. USA ICX 2005/06
17.12.2005
Lena S. 2007/08
29.12.2005
Eli K. Brasilien AFS-DE 2006/07
9.3.2006
S. H.
Austausch mit Brasilien
X Schließen
Success
Error
0.78