vom 15.8.2017 04:11
A. S.

Auslandsjahr Abbruch ? Eltern ?

Hey mein Name ist Anne ...
Meine Geschichte ist quasi wie deine ,
Die Entscheidung war überstürzt und in einer Situation in der ich nur weg wollte ... Jedenfalls hat sich das geändert und ich mach das nur noch um meine Eltern stolz zu machen ... Ich wach mitten in der Nacht auf und bekomm Panikattacken und könnte nur weinen .. ich will das alles nicht, ich will nur heim ..
Ich hab nur Angst dass meine Eltern nicht zustimmen ...

Können meine Eltern verhindern dass ich nachhause komme ? Und wie lange dauert dieser Prozess des Abbruchs ?

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:
vom 20.8.2017 06:56
K. V.

Nicht abbrechen

Hi Anne,
Ich bin seid knapp 2 Wochen in den staaten. Bei mir war die Entscheidung zwar nicht überstützt aber mir wurde erst am Flughafen bewusst was jetzt auf mich zukommen wird, die Zeit ging nunmal so schnell rum und ich hatte so viel zu tun das ich garnicht darüber nachgedacht habe was ich da eigentlich gerade mache! Als ich ankam hat mich die Gastfamilie am Flughafen angeholt und sie sind wirklich extrem nett und ich verstehe mich auch super mit ihnen. So, mein Problem ist das mein Englisch noch sehr schlecht ist und ich es ist der Schule sehr schwer habe, ich habe auch den ersten Test verhauen was mich mega runtergezogen hat, ich hätte gerne mit jemandem darüber gesprochen aber ich hatte ja niemanden (klar in der ersten Woche). Nun da ich noch keinen kannte habe ich mich beim lunch zu meinem Gastbruder und dessen Freunden gesetzt. Allerdings verstehe ich mich mit seinen freunden überhaupt nicht und sie haben auf mich einen sehr negativen Eindruck gemacht. Ein Tag später kam ein Junge aus meiner History Klasse zu mir und meinte er hat gesehen mit was für Leuten ich "abhänge" und das das keine guten Leute wären und ich kann mich heute gerne zu ihm und seinen freunden an den Tisch setzen (ich war so happy) jedenfalls habe ich das auch getan und wir haben unsere Nummern ausgetauscht. Allerdings war das der Tag wo ich den Test verhauen habe und das hat mich extrem frustriert und ich dachte nur noch: ich will das nicht mehr (hinzu kam wahrscheinlich noch Heimweh und das ich niemanden zum reden hatte, also keine Freunde hier) dann dachte ich mir: Es war immer dein Traum hier zu sein und es ist eine einmalige Change für mich, es wird mir mein ganzes Leben helfen! Ich will damit sagen wenn du ständig nur ans Abbrechen denkst dann wird es nicht besser, steh auf geh auf ein Football game oder ähnliches, denn genau das habe ich gemacht. Dort habe ich mich mit dem Jungen aus der History klasse getroffen und er meinte das viele mich mal sprechen wollen und mich Kennenlernen wollen. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet das ich schon so bekannt hier bin. Zumal die Schule sehr groß ist. Ich habe mich also mit einen paar Leuten unterhalten und ihnen meine Nummer gegeben und schon an nächsten Tag wurde ich gefragt ob ich lust hätte mit ein paar Leuten abends eis essen zu gehen. Ich sagte natürlich sofort ja. Und wie sich herrausgestllt hat sind diese in der German Klasse und gehen nächstes Jahr für einen Monat nach Deutschland an eine Partnerschule. Ich verstehe mich super mit ihnen und hatte somit schon nach einer Woche Freunde.
Geh raus, unternimm etwas oder geh joggen um den Kopf freizukriegen. Zu hause alleine rumsitzen ist das schlimmste was man machen kann. Ich habe für mich gelernt das Freunde im ATJ gerade am Anfang sehr wichtig sind. Also geh raus und lerne neue Leute kennen! Lass dir noch ein wenig Zeit und versuche es so! Sehe dein ATJ als einmalige Change für dich! Halte durch! Ich weiß wie du dich fühlst!
Ich hoffe ich bin nicht zu spät und konnte dir helfen wenn du willst können wir auch per Email schreiben.
Hab dafür jetzt 40 Minuten geraucht Thumb up Ich musste mir sogar einen neuen Account machen weil ich das Passwort von dem alten nicht mehr wusste :P

vom 20.8.2017 06:58
K. V.

Nicht abbrechen

Hi Anne,
Ich bin seid knapp 2 Wochen in den staaten. Bei mir war die Entscheidung zwar nicht überstützt aber mir wurde erst am Flughafen bewusst was jetzt auf mich zukommen wird, die Zeit ging nunmal so schnell rum und ich hatte so viel zu tun das ich garnicht darüber nachgedacht habe was ich da eigentlich gerade mache! Als ich ankam hat mich die Gastfamilie am Flughafen angeholt und sie sind wirklich extrem nett und ich verstehe mich auch super mit ihnen. So, mein Problem ist das mein Englisch noch sehr schlecht ist und ich es ist der Schule sehr schwer habe, ich habe auch den ersten Test verhauen was mich mega runtergezogen hat, ich hätte gerne mit jemandem darüber gesprochen aber ich hatte ja niemanden (klar in der ersten Woche). Nun da ich noch keinen kannte habe ich mich beim lunch zu meinem Gastbruder und dessen Freunden gesetzt. Allerdings verstehe ich mich mit seinen freunden überhaupt nicht und sie haben auf mich einen sehr negativen Eindruck gemacht. Ein Tag später kam ein Junge aus meiner History Klasse zu mir und meinte er hat gesehen mit was für Leuten ich "abhänge" und das das keine guten Leute wären und ich kann mich heute gerne zu ihm und seinen freunden an den Tisch setzen (ich war so happy) jedenfalls habe ich das auch getan und wir haben unsere Nummern ausgetauscht. Allerdings war das der Tag wo ich den Test verhauen habe und das hat mich extrem frustriert und ich dachte nur noch: ich will das nicht mehr (hinzu kam wahrscheinlich noch Heimweh und das ich niemanden zum reden hatte, also keine Freunde hier) dann dachte ich mir: Es war immer dein Traum hier zu sein und es ist eine einmalige Change für mich, es wird mir mein ganzes Leben helfen! Ich will damit sagen wenn du ständig nur ans Abbrechen denkst dann wird es nicht besser, steh auf geh auf ein Football game oder ähnliches, denn genau das habe ich gemacht. Dort habe ich mich mit dem Jungen aus der History klasse getroffen und er meinte das viele mich mal sprechen wollen und mich Kennenlernen wollen. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet das ich schon so bekannt hier bin. Zumal die Schule sehr groß ist. Ich habe mich also mit einen paar Leuten unterhalten und ihnen meine Nummer gegeben und schon an nächsten Tag wurde ich gefragt ob ich lust hätte mit ein paar Leuten abends eis essen zu gehen. Ich sagte natürlich sofort ja. Und wie sich herrausgestllt hat sind diese in der German Klasse und gehen nächstes Jahr für einen Monat nach Deutschland an eine Partnerschule. Ich verstehe mich super mit ihnen und hatte somit schon nach einer Woche Freunde.
Geh raus, unternimm etwas oder geh joggen um den Kopf freizukriegen. Zu hause alleine rumsitzen ist das schlimmste was man machen kann. Ich habe für mich gelernt das Freunde im ATJ gerade am Anfang sehr wichtig sind. Also geh raus und lerne neue Leute kennen! Lass dir noch ein wenig Zeit und versuche es so! Sehe dein ATJ als einmalige Change für dich! Halte durch! Ich weiß wie du dich fühlst!
Ich hoffe ich bin nicht zu spät und konnte dir helfen wenn du willst können wir auch per Email schreiben.
Hab dafür jetzt 40 Minuten geraucht Thumb up Ich musste mir sogar einen neuen Account machen weil ich das Passwort von dem alten nicht mehr wusste :P

vom 26.9.2017 19:46
Y. S.

Es wird...

Heey du...
Ich kann dich gut verstehen, bin gerade selber fuer ein Schuljahr in den USA(bin jetzt schon seit 2 monaten hier). In den ersten 2 wochen ging es mir richtig gut, habe so viel neues erlebt und neues gesehen. Jedenfalls habe ich dann in der 3 woche richtig schlimmes heimweh bekommen was anch einer zeit dann auch auf meine gesundheit ging. Ich habe jeden tag mit den gedanken gespielt abzubrechen (mache ich jetzt immernoch aber es hat sich um einiges gebessert). Ich habe meine Mutter angefleht das sie mich nachhause holen soll das ich es nicht mehr aushalte hier und naja... sie hat es nicht getan und ich bin ihr jetzt dafuer echt dankbar. Habe jetzt ein paar maedchen in meiner spanisch klasse gefunden mit denen ich mich richtig gut verstehe.
Jedoch habe ich bis heute (ist jetzt schon ein Monat wieder vergangen seit dem ich so ein Tief hatte) immernoch jeden tag ein bisschen heiwmeh und habe mit meiner mum daher ausgemacht das ich erstmal warte bis das erste halbjahr rum ist und wenn es mir bis dahin nicht besser geht kann ich 100% nachhause, weil dann bringt es ja auch nicht wenn ich mich dann weitere 5 monate hier quaele.
Mir geht es mit dieser Loesung echt viel viel besser und ich weiss das werde ich jetzt aufjedenfall durchziehen die restlichen 3 Monate.

Du kannst das ja auch mit deiner Mum ausmachen, ich denke damit wird sie kein problem haben wenn du nach 5 moante abbrichst, dann isses halt so denke ich mir einfach immer.

Hoffe das ich dir jetzt nicht zu spaet geschrieben habe und du es dir doch anders noch ueberlegt hast. Hoffe auch das es dir jetzt vielleicht schon besser geht

Kannst mir auch gerne privat schreiben wenn du willstZwinker

Diskussionsübersicht
6.6.2017
F. F.
21.6.2017
L. L.
15.8.2017
A. S.
Auslandsjahr Abbruch ? Eltern ?
20.8.2017
K. V.
20.8.2017
K. V.
26.9.2017
Y. S.
X Schließen
Success
Error
0.15