vom 22.8.2017 23:01
L. O.

Antwort

Das hört sich ja schrecklich an! Natürlich kann es so nicht weitergehen, aber ich würde an Deiner Stelle nicht abbrechen. Es gibt an jeder Schule, auch in den Staaten, Idioten. Lass Dich davon nicht unterkriegen! Ich war auch sehr schüchtern und habe am Anfang keine Freunde gehabt. Ich bin dann aber in ein Sportteam gegangen und habe so Leute kennengelernt. Du kannst auch in einen Club gehen wenn Ihr so etwas habt. Du kannst vielleicht mit Deinem Gastvater oder deinem Counselor über Deine Situation reden, ich bin mir sicher, er hat auch gute Ideen. Wenn Du mehr mit Deinem GAstvater reden willst, kannst Du ihm vielleicht ersteinmal etwas über Deine Heimat erzählen, ihm Bilder zeigen oder Spiele beibringen. In der Schule kannst Du vielleicht auch noch ein oder zwei Deiner Kurse wechseln, um mehr Leute kennenzulernen. Gib nicht auf, sprich ganz viele Leute an. Ich bin mir sicher, dass es auch an Deiner Schule nette Menschen gibt:). Gibt es in Deinem Dorf eine Kirche zu der Du gehen kannst? Selbst wenn Du nicht gläubig bist, kann eine youth group zum Beispiel eine super Idee sein um Freunde zu finden, oder wenigstens um etwas vorzuhaben. Wenn nach einigen Wochen wirklich immer noch nichts geht, kannst Du vielleicht in eine andere Gastfamilie und an eine andere Schule wechseln? Das würde ich aber nur als Letzte Möglichkeit probieren.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen!
Liebe Grüße

Diskussionsübersicht
22.8.2017
L. O.
Antwort
X Schließen
Success
Error
1.05