vom 9.12.2007 05:22
C. Y.

Angst vor den Eltern!!!!!!

Meine Eltern kommen.
Am 20.Januar.
Und ich will das nicht mehr (ist jetzt natuerlich zu spaet alles Rueckgaengig zu machen)
Ich weiss nicht, wie ich das 'handlen' kann.
Ich weiss, dass ich in NZ noch nicht ganz eingegliedert bin, aber irgendwie fuehle ich mich auch nicht mehr so 'Deutsch-deutsch' (hoffe ihr versteht...)

Meine Eltern haben naemlich ziemlich...sagen wir, feste Wertvorstellungen, die sie natuerlich an mich weitergeben wollen.
Wenn sie nun kommen, muss ich ja -um Aerger zu vermeiden- mich ihnen wieder anpassen - aber das will ich ja nicht!!

Das ist alles okay, wenn ich nach D zurueckkomme. DAnn ist es wiederum meine Aufgabe mich den 'alten' Gewohnheiten erneut anzupassen.
Aber in NZ - 'meinem' Land auf Zeit- wo ich praktisch alles neu lernen musste (aha, DAS kann man hier machen... oops, das laesste das naechste Mal lieber bleiben...), sehe ich irgendwie nicht ein, dass ich mich wieder 'Deutsch' verhalten soll. (Und ich erkenn Deutsche auf den ersten Blick hier - selbst wenn sie nicht reden. Die verhalten sich einfach ein bisschen anders. Nicht schlechter oder so - halt anders. Wenn ich das meinen Eltern erzaehle, sagen sie: 'Ach komm, jetzt tu nicht so. Es gibt halt ein paar Dinge, die man einfach machen muss'. Aber genau diese Dinge, die man in D 'machen muss', muss man in NZ vllt nicht!

Ich hab Angst, dass ich nach den zwei Wochen mit meinen Eltern wieder von vorne anfangen muss. Nicht ganz von Vorne - aber ein Stueck weit.
Und dass mich meine Eltern nicht verstehen, dass ich in Neuseeland 'neuseelaendisch' sein moechte.
Vllt werde ich dann mit meinen Eltern auch mehr streiten.
Meiner Mutter faellt es (weil ich ihr einziges Kind bin), wahnsinnig schwer mich loszulassen.
Mein Zimmer ist hier zum Beisp. nicht immer aufgeraeumt, weil es mich oftmals einfach nicht so stoert (und meine host. fam. auch nicht).
Ordnung ist meiner Mutter ihr hoechster Wert. Einmal fragt sie mich, ob ich denn auch mein Zimmer immer ordentlich haette. Ich antworte mit 'Nein' und sie hat mich angeschrieen.
Oder ist es auch ihre groesste Sorge, dass ich Gewicht zunehmen koennte. Ich habe ein bissle zugenommen - nicht ganz so viel wie andre Deutsche, aber so, dass zumindest SIE es sehen wird.
Ich hab Angst, dass wir uns in diesen zwei Wochen die ganze Zeit mit den beiden in die Haare kriegen werde - und je mehr ich darueber nachdenke, desto schlimmer finde ich es.

Sie verstehen auch nicht so ganz, (Sie wissen es, though), dass ich hier nicht auf Urlaub bin.
Unsre typischen Telefongespraeche laufen so ab: 'Und, erzaehl mal, was so passiert ist' 'Nicht viel. Eigentlich gar nichts die letzte Woche' 'Es muss doch was passiert sein' 'Ist aber nicht' 'Du bist doch in Neuseeland, da muss doch was passieren' 'tut's aber nicht' 'Ist dir langweilig?' 'Nein' 'Dann muss doch was passieren!' "Tut es aber nicht' 'Bist du genervt, Ellen? Ist irgendwas nicht in Ordnugn? Du weisst doch, dass du uns immer alles sagen kannst'

AUsserdem wollen sie, dass ich mir schon mal ueberlege, was sie dann mit zurueck nach D nehmen koennen. Aber ich habe absolut keine Lust mich mit meiner Heimreise zu beschaeftigen. Und das verstehen sie nicht ('du hast uns auch schon um Gefallen gebeten. Dann kannst du ja diese Kleinigkeit auch noch machen, vor allem weil es ja alles nur zu deinem Besten ist')

Ich kann es jetzt nicht mehr aendern - muss irgendwie damit umgehen.
Koennt ihr mir einen Tipp geben, wie? Bitte!

Diskussionsübersicht
12.6.2007
Regina F. USA YFU-DE 2007/08
12.6.2007
R. B.
12.6.2007
sarah H. Australien MAP 2007/08
12.6.2007
Antonia H. Kanada DFSR 2007/08
12.6.2007
Charlotte S. Kanada 2007/08
13.6.2007
I. A.
13.6.2007
Franzi G. Kanada iST 2007/08
13.6.2007
Maria K. Irland Experiment 2006/07
13.6.2007
sarah H. Australien MAP 2007/08
14.6.2007
15.6.2007
14.6.2007
I. A.
16.6.2007
I. A.
16.6.2007
17.6.2007
Johanna B. Kanada TASTE 2008/09
9.12.2007
C. Y.
Angst vor den Eltern!!!!!!
X Schließen
Success
Error
1.22