amerikanischer alltag

heyy leute,
ich habe vor mich diesen herbst für ein ATJ bei travelworks zu bewerben...
Smily
und da es hier schon sehr viele themen gibt die ich super interressant finde und jetz habe ich mal eine wichtige frage:
1.wie sieht es in amerika so mit dem alltag eurer gastfam aus???
2.seid ihr bei travelworks wenn ja wie ist es so mit dieser orga????
3.was ist das aufregende an so einem ATJ un wie kamt ihr so mit mit den ersten tagen im ausland klar???

wäre toll wenn möglichst viele antworten
liebe grüüße mara

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:

wahrscheinlich bei jedem ein bisschen anders

1.Es ist nicht ganz so anders als in deutschland...Morgens aufstehen, dann Schule (mit Schulclubs vor und nach der Schule, wenn man daran teilnehmen moechte), dann nach Hause kommen, Hausaufgaben, Freizeit, joa und dann startet ein neuer Tag :). Sonntagmorgen und Mittwochabend war dann auch immer Kirche, wo ich ne menge Freunde kennen gelernt habe.

2.Ich bin nicht bei travelworks, bin privater ATS :).

3. An einem Austauschjahr ist ganz schoen viel aufregend! Bei mir war immer was los. Also die Schule ist schon mal wahnsinn und dann lernt man so viele Leute ueberall kennen! Ein Tipp: Nimm unbedingt an Schulclubs teil!! Das macht es viel einfacher neue Leute kennen zu lernen und sich einzuleben.

Die ersten Tage im Ausland waren total aufregend und spannend und bei mir war das so, dass ich erstmal ganz neugiereig alles auf mich zu kommen liess. Naja, mach dir da keine gedanken drueber ;). Ich denke, dass du da auch eine schoene Zeit haben wirst. Alle waren sehr offen und freundlich und ich hatte echt keine Probleme.

Liebe Gruesse aus Duluth, Minnesota!

Josi

vom 15.7.2010 12:43

Meistens bist du in der Schule

Also in den USA bist du ja meistens von 8.00 Uhr - 17.00 Uhr in der Schule und danach kommst du nach Hause und machst dort Hausaufgaben. Am Wochenende wird gerne was mit seiner Familie unternommen wie z.B. Grillen oder shoppen.
Die Amerikaner lieben Shoppen! :D
Meine Schwester war für ein Jahr in den USA und sie hat dort viel Geld aus dem Fenster geschmießen :D

vom 23.7.2010 22:45
L. M.

Travelworks

Also ich wollte eig nur was zu Travelworks sagen: Ich hatte mich bei denen für Neuseeland beworben und dann auch ein Auswahlgespräch bei einer Frau zu Hause. Diese Frau war ja soweit ganz nett und alles, aber ich hatte das Gefühl, dass sie unheimlich Werbung machen wollte für die Organisation und die als was ganz tolles raus heben wollte. Gut, das habe ich woanders auch erlebt, aber nicht so extrem und nicht so "schönrednerisch". Hat mir persönlich nicht gefallen und hab dann den Vertrag auch nicht unterschrieben.
Die beiden besten Organisationen sind meiner Meinung nach AFS und YFU. War leider zu spät dran für die, aber meiner Meinung nach bist du da besser dran als bei Travelworks... ist jetzt nur so meine Meinung...

TravelWorks...

Also ich gehe 2011/2012 mit TravelWorks in die USA.
Ich wurde schon angenommen, muss den Vertrag eigentlich nur noch unterschreiben, was ziemlich und zu 99.9% sicher ist ;)

Meiner Meinung nach ist die Orga spitze! Bei dem Gespräch war die Frau dort ziemlich nett und ich hatte gar nicht das Gefühl, das sie viel Werbung machen wollte. Im Gegenteil, sie hatte mir Bilder von dem Orientierungsseminar in New York gezeigt, dann von ihren Hunden und das englische Interview war überhaupt voll locker und nett! Und ich war ziemlich aufgeregt und manchmal wusste ich manche Wörter nicht und da war sie ganz lieb und hat gesagt, das das völlig normal ist und das nicht schlimm ist, schließlich macht man ja auch ein ATJ um die Sprache zu verbessern ;)
Sie hat mir das Programm erklärt, meine Eltern haben Fragen gestellt usw.
Ich war zufrieden und ich hatte an dem Tag zwei Gespräche, das andere mit StepIn. Und ich fande TravelWorks besser und lockerer!
Meine Freundin geht auch mit ihr weg, auch nächstes Jahr.

Das ist ja auch eine kleine Orga, hat sie mir auch erzählt (was Austausch betrifft). Und ich finde das besser, als große, wie AFS oder so. Damit haben sie voll den Überblick über die ATS und können sich richtig gut um dich kümmern, nicht das damit AFS nicht so sein soll, ich will nichts unterstellen, aber meiner Meinung nach finde ich das besser.. ;)

Im Prinzip deine Entscheidung, aber würde mich freuen, wenn du auch über TravelWorks gehst, dann kenn ich schon mal eine (:

Also, Viel Glück bei deiner Auswahl!
LG Nici

PS:Schreib mich von mir aus an! Bist du in Facebook??

Diskussionsübersicht
16.6.2010
Faraway I. USA EF-DE 2011/12
amerikanischer alltag
23.7.2010
L. M.
24.7.2010
Caroline H. USA CAMPS 2010/11
25.9.2010
Nici H. USA TravelWorks 2011/12
9.11.2010
V. T.
X Schließen
Success
Error
22.75