AFS und EF

Ich würde dir raten, vielleicht einige Erfahrungsberichte hier im Forum zu lesen.

Die Organisation EF ist kommerziell und hat einen ziemlich schlechten Ruf, es kommt überdurchschnittlich oft zu Problemen. AFS hat hingegen allgemein einen sehr guten Ruf, ist gemeinnützig und die allermeisten Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich.
Natürlich kann man dennoch Probleme mit AFS oder ein gutes Jahr mit EF haben.

Würdest du dich dann bei EF anmelden und dabei die Gastfamilie, die du dir nun ausgesucht hast, im Vorfeld angeben? Möglich ist das bei EF ja grundsätzlich.

Was die Gastfamilie angeht, solltest du dir selbst überlegen, was dir wichtig ist, aber allgemein landen sehr viele Austauschschüler in den USA in einem sehr kleinen Ort im "Nirgendwo", das kann dir mit AFS ganz genauso passieren wie mit EF. Das ist in den USA eben so. Es bringt dir auch nichts, wenn dir dein Wohnort gefällt, aber du mit der Familie nicht klarkommst. Viele Austauschschüler, die anfangs wenig begeistert von ihrem Kaff im "Nirgendwo" waren, hatten eine tolle Familie und ein tolles Jahr.

Diskussionsübersicht
28.2.2014
Tina L. USA AFS-AT 2014/15
1.3.2014
Clara B. USA 2013/14
6.3.2014
A. H.
6.3.2014
A. H.
28.2.2014
AFS und EF
1.3.2014
TT S. 2014/15
28.4.2014
Tina L. USA AFS-AT 2014/15
29.4.2014
TT S. 2014/15
1.3.2014
T. P. Argentinien Stepin 2014/15
1.3.2014
S. S.
6.3.2014
8.3.2014
Anika R. USA STS-CH 2014/15
19.6.2014
Lisa M. USA 2011/12
X Schließen
Success
Error
0.32