vom 1.2.2009 07:24
G. P.

ach quatsch!

ach du brauchst dich doch net schuldig fuehlen!
es gibt leute die haben glueck und andere halt eher weniger!

heute hat sich meine gastmom den naechsten hammer geleistet:
ich hab gesagt, ich koch was deutsches heute abend,(so als versuch, meine integration anzuregen) und sie so ok ja.
da wollt ich Frankfurter gruene sosse machen, des is so joghurt mit ganz vielen verschiedenen kraeutern und eier drin. naja da hiess es gleich:
nein, kraeuter sind sehr teuer hier.
also hab ich mich umentschieden. im supermarkt wollt ich nen salat kaufen. oh nein der kostet ja 4 dollar (2euro!!!), das geht nicht.
da hat sie mir doch tatsaeechlich nen vortrag gehalten :
das is ne "lesson for life" fuer mich, wenn ich kinder hab, werd ich das nachvollziehen koennen, man kann net so viel ausgeben.
deswegen gabs auch keine putenbrust, keinen kaese.

hallo ich zahle der vllt 110euro die woche!?!

andererseits will ich meine gastschwester net verletzen und auch die ganze fam net. und meine gastmom plant schon voll des zeug und alles...aber um den preis bleiben?

hab schonmal mit meiner homestay coordinatorin geredet, die meinte des kann net sein, aber ich muss noch mind 1 woche bleiben wegn vorschrift und so...

was wuerdet ihr tun?

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:

ganz einfach:

eine Woche noch bleiben, und da mal mit der Gastmutter reden. So von wegen du zahlst doch Geld, und des Essen ist ja auch für sie! Und dann würd ich weg! Des kann net sein, dass die dich nur wegen deinem Geld bei sich haben. Bei ner Freundin in England wars auch so, und die hat erst ziemlich spät gewechselt. Danach sagte sie immer wie dumm sie doch war, sich so lange in der ersten Gastfamilie zu quälen! Nur Mut... ein Wechsel ist immer schwierig, aber ich würde nicht um den Preis in der Familie bleiben!
Liebe Grüße
Laura

Diskussionsübersicht
27.1.2009
Lea B. Niederlande 2008/09
1.2.2009
G. P.
ach quatsch!
5.2.2009
Laura P. USA PARTNERSHIP 2009/10
4.2.2009
H. S.
X Schließen
Success
Error
0.92