vom 12.2.2013 17:28
V. A.

Abbruch

Hey Leute!
Ich bin seit 6 Monaten in den USA, geplant waren urspruenglich 10. Ich dachte das wird DAS Jahr meines Lebens, hatte die beste Vorbereitung, es war mein grosser Traum, ich wollte nichts, nur hierher! Aber ich habe alles andere als eine gute Zeit hier...
Jetzt sitze ich hier, habe ueber die Haelfte meines Austauschjahres geschafft und werde abbrechen. Ich habe die Entscheidung fuer mich selbst schon getroffen und bin wahnsinnig gluecklich damit und freue mich unglaublich auf Deutschland! Habe es auch schon meiner Gastfamilie gesagt, aber die akzeptieren es nicht, haben versucht an mir rumzureden, mich zu ueberreden und mir einzureden, dass ich das mein Leben lang bereuen werde, wenn ich jetzt gehe. Was soll ich tun? Mehr oder weniger ihre Meinung ignorieren? unhappy
So und meine zweite Frage: Gibt es unter uns auch "glueckliche Abbrecher" ? Die ihre Entscheidung nie bereut haben und voll und ganz dazu stehen? Meldet euc doch bitte! Das ist das einzige wovor ich Angst habe, dass ich es wirklich "mein Leben lang bereuen werde".....

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:
vom 12.2.2013 17:40
B. G.

Warum?

Warum meinst du denn, dass es nicht DAS Jahr ist?

Es ist halt 'nur' ein anderes Land und eine andere Sprache aber trotzdem gibt es einen ganz normalen Tagesablauf, den einen nerven und extrem eintönig vorkommen kann. Aber das gleiche hast du auch in Deutschland.

Findest du keinen richtigen Anschluss an die Leute aus deiner Umgebung? Wenn ja, solltest du wenn du nicht schon einem Verein oder ähnliches beitreten, da kann man schnell Freunde kennen lernen. Wenn man sich nicht mehr so 'ausgeschlossen' fühlt, dann wird sich einiges ändern.

Versuch dir doch genauer klar zu werden, warum du genau zurück willst, vielleicht hilft dir das.

Ich wünsch dir noch viel Glück und, dass du die richtige Entscheidung triffst! (:

hmh..

Also erstmal ist das wirklich eine sehr schwere Entscheidung und wenn es dir wirklich so schlecht geht und alles dann ist es vielleicht besser nach hause zu fahren.
Aber ich weiss nicht ob du es später bereuen wirst. Wenn du dir wirklich sicher bist und es echt nicht mehr geht dann wird Abbruch wohl das Beste sein. Aber vielleicht wird es ja wirklich noch besser und du lebst dich noch ein man weiss ja nie und dann war es gut das du geblieben bist.

Also ich finde das wirklich sehr schwer ich an meiner Stelle würde glaube nicht abbrechen, weil ich es einfach unbedingt durchziehen will und mich ewig darüber ärgern würde das ich nicht durchgehalten habe. Ich würde es mir wirklich sehr gut überlegen und auf jeden Fall nochmal fragen wegen dem gastfamilienwechsel! Bei welcher Orga bist du denn?

Ich wünsche dir wie du dich auch entscheidest ganz viel Glück und hoffe das du mit deiner Entscheidung klarkommst und sie nicht bereust. Ich fahre noch in die USA vielleicht auch mit einer Pre-Placement Familie und ich hoffe das ich nicht in die Situation komme aber ich weiss von meiner Organisation das ich die Familie im Notfall immernoch wechseln kann Smily

Liebe Grüße

vom 16.2.2013 14:05
L. S.

Eltern

Hast du schon mal mit deinen Eltern darüber gesprochen. Vielleicht können die auch mal mit deiner Gastfamilie sprechen. Ich weiß das hört sich ein bisschen blöd jetzt an aber weglaufen hilft nicht immer und vielleicht kannst du dich ja auch nochmal mit deiner Gastfamilie zusammensetzten und ihnen dein Problem erzählen.
Ich wünsch dir auf jedenfall alles gute :)

Diskussionsübersicht
12.2.2013
V. A.
Abbruch
12.2.2013
B. G.
12.2.2013
V. A.
13.2.2013
Clara B. USA 2013/14
13.2.2013
Mira K. USA 2013/14
16.2.2013
Bente W. Frankreich Xplore 2013/14
15.2.2013
Lea H. USA ICX 2013/14
16.2.2013
L. S.
X Schließen
Success
Error
0.44