vom 9.11.2018 00:49
L. H.

Abbruch Eltern sagen nein

Hallo,
ich bin jetzt seit 2,5 Monaten hier in Ecuador und mir geht es schlecht, eigentlich schon seit dem ersten Tag.
Ich habe wirklich schon oft gedacht jetzt wird alles besser, aber im Großen und Ganzen wird es eher schlechter.
Ich bin sehr oft krank und hatte letztens sogar Migräne. Ich fühle mich nicht wohl und denke, dass meine Krankheit damit zusammenhängt. Ich fühle mich einfach total überbehütet und das Machogehabe der Männer nervt mich total. Auch weil mein Bauchgefühl mir sagt, dass ich es nicht mehr möchte habe ich mich entschieden abzubrechen. Vorher konnte ich mir einfach gar nicht vorstellen wie es hier sein würde und ich merke, dass Südamerika ganz klar nicht mein Fall ist.
Das habe ich meinen Eltern alles mitgeteilt und heute dann auch mit ihnen telefoniert.
Sie sagen strikt nein zum Abbrechen. Sie sagen, ich wollte so schon so lange einen Schüleraustausch machen und wir haben alle so viel dafür getan, jetzt solle ich das auch durchhalten. Auch wenn ich meine Entscheidung hier hin gekommen zu sein jetzt bereue solle ich die Folgen meiner Entscheidung jetzt tragen und es sei ja auch nur ein Jahr.
Wir haben uns richtig gestritten und ich weiß, dass sie das nicht machen um mich zu ärgern, sondern weil sie wirklich denken, dass es schlecht für meine Entwicklung wäre abzubrechen.
Ich bin jetzt total verzweifelt und weiß gar nicht mehr was ich tun soll. Diese ganzen Ratschläge, die ich schon seit ich hier bin bekomme wie "du schaffst das, halte noch etwas durch es wird besser" oder "du musst positiver denken" oder "ist halt eine andere Kultur" helfen mir persönlich nicht weiter.
Was soll ich nur tun? Es verletzt mich sehr, dass meine Eltern mich so zurückweisen und meine wirklich nicht leichte Entscheidung nicht akzeptieren wollen.
Ich hoffe ihr könnt meine Situation verstehen und vielen Dank für eure Hilfe.

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 2 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:
vom 12.11.2018 12:49

Abbruch Eltern sagen nein Antwort

Hallo,
Ich kann verstehen wie du dich fühlst und das es dir schlecht geht. Ebenso kann ich auch die Situation deiner Eltern nachempfinden. Wenn du jedoch der Meinung bist dass es dir nicht mehr besser gehen wird kann es sinnvoll sein über einen Abbruch nachzudenken. Wende dich am besten an deine Organisation vor Ort bzw. an deinen local rep. Er/sie wird mit dir einen Ausweg aus deiner Situation finden, sprich mit ihm/ihr uns sag auch ehrlich wie du dich fühlst.
Viele Grüße und Glück
Ben Thetmeyer

vom 28.11.2018 21:25
C. N.

Abbruch Eltern sagen nein Antwort

Hallo, ich kann dich ganz genau verstehen, was mit dir los ist...das Land, die Leute.... klar sind die etwas anders, aber du befindest dich in eine Situation einer Mischung von Nostalgie, Vermissen. Jeder, der in eine Austauschprogramm teilgenommen hat,(Schüler oder Studenten) haben das gekriegt. Genau nach zwei Monaten, will man einfach abbrechen und schnell zurück. Die Sprache ist eine Barriere und wenn du nicht genug gelernt hast oder nicht verstehst, wird es sehr schwierig sein, aber Hoffnung....das geht auch vorbei...Geduld haben...die Sprache fleißig lernen, das ist der Schlüssel für Kontakte, Freunde finden,Schulveranstaltungen, raus gehen, Partys usw... Ich selber war in deiner Situation... und lass deine Eltern in Ruhe:)Smily

Diskussionsübersicht
9.11.2018
L. H.
Abbruch Eltern sagen nein
X Schließen
Success
Error
0.34