vom 23.8.2017 16:20
V. P.

Abbrechen..

Hey erstmal,
ich bin nun seit guten 2 Wochen hier in den USA und schon seit einundhalb Wochen in der Schule.. Ich hab schon seit ich in den Flieger gestiegen bin sehr starkes Heimweh und ein schreckliches Gefühl. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich erst 15 Jahre alt bin. Ich vermisse alles an Deutschland.. Ausserdem auch meine Familie, meine Freunde und meinen Freund. Ich weine jeden Tag mindestens 2mal. Ich mag das Leben hier einfach nicht. Ich muss sagen die ersten paar Tage in der Schule waren ziemlich beschissen. Mittlerweile hab ich hab zwar schon ein paar nette Leute gefunden mit denen ich mich unterhalten kann, jedoch gefällt mir die Schule an sich garnicht. Ich find das System ziemlich doof, ich weiss das ich nichts lernen werde weil mir die Schule keine schwereren Kurse geben will, da ich erst in der 10 bin. Also sitze ich im Unterricht und starre in die Luft. Meine Gastfamilie ist eigentlich ganz nett, jedoch fühle ich mich garnicht wie zuhause und wir unternehmen auch kaum etwas, da die Eltern fast den ganzen tag arbeiten. Jetzt hat meine Gastfamilie auch AFS eingeschaltet, da sie merken dass ich schon fast depressiv werde, kaum etwas esse und sehr oft weine. Ich hoffe nun, dass ich nach 3 Monaten einfach schon nachhause darf, da ich ja nicht komplett aufgeben will, jedoch ganz sicher bin dass ich hier nicht 10 Monate verbringen will. Auf diese Weise verpasse ich nicht allzu viel in der Schule in Deutschland und kann mit dem Gewissen, bald wieder Zuhause zu sein, mich besser auf Amerika konzentrieren. Meine Gastfamilie erlaubt mir nurnoch 30 Minuten Internet pro Tag, was das Heimweh meiner Meinung nach eher verschlimmert. Ich bin auch ab und zu allein zu Hause, dann weine ich meistens. Wenn ich nicht weiss, wie es meinem Freund Zuhause geht, geht es mir nurnoch schlechter. Er unerstuetzt mich auch sehr und meint, egal ob ich 10 oder 4 Monate weg bin, dass wir das durchstehen. Ich bin mir meiner Entscheidung schon 1000% sicher und bereue es, mich für einen 10 Monate Austausch angemeldet zu haben. Ich kann einfach nicht für so eine lange Zeit von Zuhause fort sein. Nun wollte ich fragen ob da jemand schon Erfahrungen mit gemacht hat, und/oder mir nen Tipp geben kann.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:
vom 23.8.2017 23:47
L. O.

Nicht abbrechen

Hallo Du,
Deine Situation hört sich so ähnlich an wie meine damals. Ich war in den ersten Wochen erst 14 und auch sehr schüchtern. Es ist natürlich sehr schwer Freunde zu finden (falls es Dir hilft: Ich habe auch ein lunch mal alleine auf dem Klo verbracht, wie in den Filmen Grins )und gerade wenn man noch keine hat wird das Heimweh natürlich ganz besonders schlimm. Mir hat es geholfen, mit meiner Gastfamilie über meine Sorgen zu sprechen. Ich habe mich auf die Schule konzentriert (ich durfte auch keine schweren Fächer haben, aber dann habe ich meine Hausaufgaben zum Beispiel besonders schön und sorgfältig gemacht, etc) und bin dem Cross Country Team beigetreten. Letztendlich hatte ich so viel zu tun, dass es nur noch wenig Zeit für Heimweh gab. Und wenn es dann doch einmal zu schlimm wurde, habe ich meinen Tränen freien lauf gelassen. Tränen sind etwas natürliches und dafür muss man sich nicht schämen.Wenn es Dich wirklich stört, dass Du so einfache Kurse hast, kannst Du auch bestimmt noch einmal mit Deinem Counselor reden. Es müssen ja nicht gleich nur AP Kurse sein:)
Am Anfang fiel es mir sehr schwer aber im nachhinein war mein ATS doch das Beste Jahr das ich jeh hatte und ich bin froh, nicht abgebrochen zu haben.
Du hast zwar geschrieben, dass Du auf gar keinen Fall 10 Monate aushältst, aber ich würde es an Deiner Stelle einfach noch ein bisschen länger ausprobieren.
LG:)

vom 5.9.2017 22:33
N. K.

gleiche situation

Hey,
ich verstehe dich wirklich zu 100% ich bin in der komplett gleichen Situation. Sei es dass ich auch einen Freund habe oder meine Probleme. Fuer mich steht einfach schon seit dem ich geflogen bin fest dass ich abbrechen will. Ich bin jetzt seit 2 monaten hier in San diego. Und ich kann dir echt sagen mir ging es noch nie in meinem Leben so scheisse. Ich habe in 2 wochen herbstferien und hab mir vorgenommen danach mit meinen eltern zu reden ob ich im dezember (nach 5 monaten) abbrechen darf. Ich habe auch ehrlichgesagt erst dann die motivation meine zeit hier auszunutzen weil dann einfach dieser hintergedanke hier vielleiht ein jahr bleiben zu mmuessen weg ist. Ich gehe hier echt kaputt wenn ich laenger als 5 monate bleibe.
ich fuehle mich einfach so unwohl sei es schule oder meine gastfamilie. Die sind zwar total nett und ich weiss auch dass ich fuer mic persoenlich keine bessere gastfamilie finden wuerde aber es geht mir einfach darum das ich mich nicht zu hause fuehle. wuerde ich aufgeben waere ich schon laengst gegangen. 5 monate sind fuer mich echrt due grenze meiner kraft und genug herausforderung.
also glaub mir ich weiss wei nervig diese standard tipps sind von wegen abwarten und nicht abbrechen. ich will ja nichtmal das ich1 jahr bleibn moechte weil ich hier nicht hingehoere.
halt mich gerne auf dem laufenden ! und ganz liebe gruesse und viel kraft, du bist nicht allein, wir sitzen im gleichen boot :))
LG

vom 5.9.2017 22:33
N. K.

gleiche situation

Hey,
ich verstehe dich wirklich zu 100% ich bin in der komplett gleichen Situation. Sei es dass ich auch einen Freund habe oder meine Probleme. Fuer mich steht einfach schon seit dem ich geflogen bin fest dass ich abbrechen will. Ich bin jetzt seit 2 monaten hier in San diego. Und ich kann dir echt sagen mir ging es noch nie in meinem Leben so scheisse. Ich habe in 2 wochen herbstferien und hab mir vorgenommen danach mit meinen eltern zu reden ob ich im dezember (nach 5 monaten) abbrechen darf. Ich habe auch ehrlichgesagt erst dann die motivation meine zeit hier auszunutzen weil dann einfach dieser hintergedanke hier vielleiht ein jahr bleiben zu mmuessen weg ist. Ich gehe hier echt kaputt wenn ich laenger als 5 monate bleibe.
ich fuehle mich einfach so unwohl sei es schule oder meine gastfamilie. Die sind zwar total nett und ich weiss auch dass ich fuer mic persoenlich keine bessere gastfamilie finden wuerde aber es geht mir einfach darum das ich mich nicht zu hause fuehle. wuerde ich aufgeben waere ich schon laengst gegangen. 5 monate sind fuer mich echrt due grenze meiner kraft und genug herausforderung.
also glaub mir ich weiss wei nervig diese standard tipps sind von wegen abwarten und nicht abbrechen. ich will ja nichtmal das ich1 jahr bleibn moechte weil ich hier nicht hingehoere.
halt mich gerne auf dem laufenden ! und ganz liebe gruesse und viel kraft, du bist nicht allein, wir sitzen im gleichen boot :))
LG

vom 5.9.2017 22:33
N. K.

gleiche situation

Hey,
ich verstehe dich wirklich zu 100% ich bin in der komplett gleichen Situation. Sei es dass ich auch einen Freund habe oder meine Probleme. Fuer mich steht einfach schon seit dem ich geflogen bin fest dass ich abbrechen will. Ich bin jetzt seit 2 monaten hier in San diego. Und ich kann dir echt sagen mir ging es noch nie in meinem Leben so scheisse. Ich habe in 2 wochen herbstferien und hab mir vorgenommen danach mit meinen eltern zu reden ob ich im dezember (nach 5 monaten) abbrechen darf. Ich habe auch ehrlichgesagt erst dann die motivation meine zeit hier auszunutzen weil dann einfach dieser hintergedanke hier vielleiht ein jahr bleiben zu mmuessen weg ist. Ich gehe hier echt kaputt wenn ich laenger als 5 monate bleibe.
ich fuehle mich einfach so unwohl sei es schule oder meine gastfamilie. Die sind zwar total nett und ich weiss auch dass ich fuer mic persoenlich keine bessere gastfamilie finden wuerde aber es geht mir einfach darum das ich mich nicht zu hause fuehle. wuerde ich aufgeben waere ich schon laengst gegangen. 5 monate sind fuer mich echrt due grenze meiner kraft und genug herausforderung.
also glaub mir ich weiss wei nervig diese standard tipps sind von wegen abwarten und nicht abbrechen. ich will ja nichtmal das ich1 jahr bleibn moechte weil ich hier nicht hingehoere.
halt mich gerne auf dem laufenden ! und ganz liebe gruesse und viel kraft, du bist nicht allein, wir sitzen im gleichen boot :))
LG

Diskussionsübersicht
23.8.2017
V. P.
Abbrechen..
23.8.2017
L. O.
24.8.2017
V. P.
5.9.2017
N. K.
5.9.2017
N. K.
5.9.2017
N. K.
6.9.2017
V. P.
7.9.2017
N. K.
8.9.2017
V. P.
15.9.2017
V. P.
X Schließen
Success
Error
0.12