Warum wird ein Austauschjahr abgebrochen?

Immer wieder hört man von Abbrüchen eines Austauschjahres. Gibt es derzeit so einen Fall? Was ist passiert?



Ein Austauschjahr ist eine sehr individuelle Erfahrung. Es gibt sehr viele Faktoren, die auf den Erfolg, aber auch Misserfolg eines Austauschjahres Einfluss haben. Manche Schüler wollen Ihr Austauschjahr schon in den ersten Tagen oder Wochen beenden, weil das Heimweh nach Familie und Freunden einfach zu groß ist. Wir geben in diesem Fall den Schülern den Rat, sich erst einmal auf das neue Umfeld einzulassen und den Kontakt in die Heimat etwas zu reduzieren. Denn in den meisten Fällen lässt sich das erste Heimweh überwinden, wenn die Schüler lernen, sich offen auf die Gastfamilie und auf neue Freunde einzulassen.
Ist diese Klippe umschifft, ist ein Abbruch in den meisten Fällen eher unwahrscheinlich. Natürlich kann es immer zu Herausforderungen in der Schule, im neuen Freundeskreis oder in der Beziehung zur Gastfamilie kommen. Hier möchten wir dem Schüler helfen, im gemeinsamen Gespräch Lösungen zu finden. Bei unüberwindbaren Herausforderungen kann auch ein Wechsel der Gastfamilie eine Lösung sein. Unser oberstes Ziel ist es auf jeden Fall, in solchen Situationen einen Abbruch des Austauschjahres zu vermeiden.
Anders sieht es jedoch aus, wenn ein Schüler sich selbst oder sein Umfeld im Gastland akut in Gefahr bringt. Hier sehen wir uns gezwungen, den Schüleraustausch abzubrechen. Der Abbruch des Austauschjahres ist aber eher die Ausnahme. Für die meisten unserer Teilnehmer geht die Zeit im Ausland zwar nicht ohne Herausforderungen, aber doch erfolgreich zu Ende.

VICTORIA SCHUR - TEAM AUSREISE BEI PARTNERSHIP INTERNATIONAL E.V.





Bewertung: 7.gif6.gif5.gif4.gif3.gif2.gif1.gif
Ähnliche Artikel:
Persönliche Voraussetzungen für ein Austauschjahr
Was bringt ein Austauschjahr?
Ausgetauscht.de begleitet vier Stipendiaten in ihr Austauschjahr: Die Vorbereitung
Welche Probleme können während eines Austauschjahres auftauchen?


X Schließen
Success
Error
2.58