Pile-of-various-gifts.jpg

Die Redaktion

Das passende Gastgeschenk für meine Gastfamilie

Ein paar Tipps für die schwierige Auswahl der Geschenke ..

Das Auslandsjahr steht unmittelbar bevor; die Vorfreude ist groß, aber auch die erste Nervosität vor der ersten Begegnung mit der Gastfamilie macht sich breit: Es ist an der Zeit, dir Gedanken über die passenden Gastgeschenke zu machen, denn du willst ja deiner Gastfamilie gleich von Anfang zeigen, dass du ihnen dankbar dafür bist, dich für das kommende Jahr zu beherbergen. Mit einem gut gewählten Gastgeschenk machst du deiner Gastfamilie nicht nur eine besondere Freude – vielleicht lässt sich so auch das anfängliche Eis brechen und das erste Treffen somit etwas erleichtern.

Aber so leicht ist das mit der "guten Auswahl" eines Geschenkes durchaus nicht, zumal du ja nur wenig über die einzelnen Familienmitglieder weißt. Sicherlich hast du bereits so einiges aus ersten Telefonaten oder E-Mails und Briefen über sie erfahren können, vielleicht ihre Fotos gesehen oder sogar Hobbies und Vorlieben mit ihnen ausgetauscht. Jede Information ist daher ein guter Anhaltspunkt, ein passendes Geschenk zu wählen. Denke bei der Geschenkauswahl an jede Person, die mit dir im kommenden Jahr unter einem Dach leben wird - denn jeder sollte ein eigenes kleines Geschenk von dir erhalten, wobei du den Gasteltern auch ein paar gemeinsame Geschenke überreichen kannst.

Achte bei Geschenken an die Gastgeschwister darauf, dass diese ihrem Alter entsprechen. In Amerika können beispielsweise Spielzeug, Filme oder Bücher Altersfreigaben haben, die sich von denen in Deutschland unterscheiden. Auch ist das Trinken von Alkohol erst ab dem 21. Lebensjahr erlaubt, daher solltest du von Alkoholika und alkoholhaltigen Süßigkeiten eher absehen. Da du deine Gastfamilie (wenn überhaupt) bisher nur oberflächlich kennengelernt hast, gibt es auf jeden Fall ein paar Dinge, die gleich in der Tabu-Schublade abgelegt werden sollten. Dazu gehören beispielsweise politische, religiöse und selbstverständlich illegale Dinge. Du solltest dich also erst mit den Gesetzen und Zollvorschriften vertraut machen. Das tollste Gastgeschenk nützt nämlich nur wenig, wenn es gleich beim Zoll konfisziert wird oder bei deiner Gastfamilie auf Ablehnung stößt, da es nicht ihrer Überzeugung entspricht.

Von einer Sache kannst du aber sichergehen: eine Familie, die einen Austauschschüler aufnimmt, tut dies meist, um etwas über fremde Länder, Menschen und Kulturen zu erfahren. Mit anderen Worten: Sie wollen dich und deine Heimat kennenlernen. Deutschland, deutsche Städte, besondere Landschaften oder Sehenswürdigkeiten kann man auf die unterschiedlichste Weise kennenlernen - auch wenn man nicht die Möglichkeit für einen Besuch vor Ort hat. Fotobände oder -kalender von Städten und Landschaften, kleine Souvenirs aus deiner Heimatstadt oder etwas typisch Deutsches liegen da ganz weit vorn und kommen immer gut an. Toll ist wenn du ein paar Geschichten zum jeweiligen Geschenk parat hast. Zum Beispiel könntest du dir diesen Fotoband mit deiner Gastfamilie zusammen ansehen und ihnen zeigen, wie dein Wohnviertel aussieht oder wohin du mit deiner Familie öfters Ausflüge machst. So hast du auch gleich sämtliche Gesprächsthemen, die anhand von Bildern leichter zu besprechen sind. Aber auch ein Kaffeebecher, Kühlschrankmagnet oder T-Shirt mit deutschen Sprüchen, dem Wappen deiner Heimatstadt oder Aufdrucken typisch deutscher Figuren sind immer lustig und bereiten noch dann eine Freude, wenn du selbst schon längst wieder daheim bist. Die besten Geschenke sind solche, die es im Land deiner Gastfamilie nicht im Laden zu kaufen gibt und die einen Teil deines Lebens in Deutschland ausmachen, also persönlich sind und vom Herzen kommen.

Deutsche Delikatessen gehören sicherlich dazu, um Deutschland näher kennenzulernen. Finde heraus, ob deine Gastfamilie eine Vorliebe für etwas Süßes hat. Ja? Dann hast du lediglich die Qual der Wahl zwischen den typisch deutschen Süßigkeiten: Niederegger Marzipan, Aachener Printen, Dresdner Christstollen, Lebkuchen sowie Pralinen sämtliche Schokoladenspezialitäten. Steht deine Familie nicht so auf Süßes, dann gibt es so manche Gerichte, die man nur in Deutschland auf der Speisekarte findet. Anstatt jetzt aber eine ganze Schweinshaxe in deinen Koffer zu zwängen, könntest du ein Kochbuch mit den Rezepten deiner Heimat auswählen (vielleicht ist ja auch dein Lieblingsgericht dabei) - am besten mit Bildern, damit deinen Gasteltern schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen läuft. Hierbei solltest du dich nach einer englischsprachigen Version umsehen, damit es auch zu ja keiner Verwechslung kommt. Später dann könntet ihr zusammen ein deutsches Abendessen planen und ein paar der Rezepte nachkochen. Auch im Internet oder einem Schlemmermarkt vor Ort gibt es bereits zusammengestellte Geschenkkörbe mit allerlei Feinem aus der Heimat.

Für Sport interessieren sich viele, besonders in Amerika. Wenn deine Gastfamilie Kinder hat, dann hast du bestimmt schon mitbekommen, ob diese in der Fußballmannschaft deiner zukünftigen High-School spielen, beim Eishockey ordentlich draufhauen oder bei Tennisturnieren die Pokale absahnen. Gerade Fußballfans sind von der Deutschen Bundesliga fasziniert, ein Fanschal des Heimatclubs oder ein Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft - und schon wäre der Sportfan der Familie glücklich gestellt. In den USA ist Frauenfußball ebenso beliebt wie Männerfußball, daher ist ein solches Geschenk nicht vom Geschlecht des Beschenkten abhängig.

Deutsche Markenprodukte stehen für Qualität, sagt so manch einer und genau deshalb scheint ein Markenprodukt aus Deutschland bei jedem Beschenktem mit Freude entgegengenommen zu werden. Nivea, Haribo und Tschibo gehören zu den beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Marken und stellen allesamt zahlreiche Produkte her, die man gut verschenken kann. Auch wenn ein Volkswagen, BMW oder Mercedes sicherlich nicht mit deinem Budget vereinbar ist, tut es auch das kleine Modelauto als Stellvertreter. Steiff, Playmobil und Ravensburger stellen fantastisches Spielzeug für fast jedes Kinderalter her; besonders toll wäre es dann zum Beispiel den Steiff-Teddy mit Deutschland-Trikot auszuwählen - die Playmobil-Polizei in deutscher Uniform oder ein typisch deutsches Brettspiel wie "Mensch ärgere dich nicht".

Wenn du deinen gleichaltrigen Gastgeschwistern ein Stück deiner Kultur mitbringen möchtest, dann geht das am besten mit Musik. Natürlich ist es sinnvoll sich vorab über die gegenseitigen Musikvorlieben auszutauschen und ausschließlich deutschsprachige Musik zu wählen. So machst du deinen Gastgeschwistern eine riesige Freude und kommst sicherlich gleich richtig gut bei ihnen und ihren Freunden an.

Bestimmt sind dir jetzt bereits ein paar Ideen gekommen. Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Geschenke; lass‘ deiner Kreativität einfach freien Lauf - deine Gastfamilie wird dir bestimmt von ganzem Herzen danken.

Bewertung: 7.gif6.gif5.gif4.gif3.gif2.gif1.gif
Ähnliche Artikel:
Gastfamilie werden – Wie geht das?
Gastfamilienbrief (host family letter)
Wie kommt eine Platzierung in einer US-Gastfamilie zustande?
Gastfamilie werden – Warum eigentlich (nicht)?
Gastgeschenke und der Sinn des Gebens


X Schließen
Success
Error
0.33